Crealogix hat neue Vertriebsleiter

24. Januar 2020 um 13:38
image

Daniel Weckmann wechselt von Temenos zu Crealogix; Stéphane Martignoni übernimmt neu das Partnergeschäft.

Crealogix gibt personelle Änderungen in der Schweiz bekannt: Daniel Weckmann übernimmt die Vertriebsleitung für Retail-Banken und Stéphane Martignoni verantwortet neu den indirekten Vertrieb und das internationale Partnergeschäft. Mit dieser "Vertriebsdoppelspitze in der Schweiz", so CEO Oliver Weber, leite Crealogix einen "weiteren Transformationsschritt ein".
Zu Weckmanns Aufgaben werde es gehören, die Entwicklung im Schweizer Retail-Banking-Geschäft vom herkömmlichen Lizenz- ins neue Mietmodell- und SaaS-Geschäft weiter voranzutreiben, schreibt Crealogix.
Weckmann bringt über 20 Jahre Erfahrung im Vertrieb und Marketing bei Softwarehäusern und Fintechs mit. Zuletzt arbeitete er als Account Manager Zentraleuropa bei Temenos. Davor war er je rund fünf Jahre bei Finnova, Avaloq und SAP tätig.
Für den indirekten Vertrieb und das internationale Partnergeschäft ist neu Stéphane Martignoni verantwortlich. Seine Aufgabe wird es sein, das Partnernetzwerk von Crealogix zu vergrössern.
Martignoni arbeitet laut seinem Linkedin-Profil seit über 15 Jahren bei Crealogix. In dieser Zeit hatte er verschiedene leitende Funktionen inne. Zuletzt amtete er als Head of Sales Retail Banking. Dabei habe Martignoni die Neuausrichtung von Crealogix Schweiz massgeblich geprägt, schreibt sein Arbeitgeber. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Abacus baut Stellen in Biel ab

Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

publiziert am 21.2.2024
image

Isolutions ernennt einen CISO

Christoph Ratavaara soll Schwachstellen im Unternehmen frühzeitig erkennen.

publiziert am 21.2.2024
image

Peter Amrhyn wird CEO von Swisscom Trust Services

Nik Fuchs gibt die Leitung der Sparte für elektronische Unterschriften im März ab. Seine Position übernimmt der ehemalige CTO Peter Amrhyn.

publiziert am 20.2.2024
image

Syndicom fordert von Google "seriöse Personalplanung"

Die Gewerkschaft kritisiert die dritte Entlassungswelle innert Jahresfrist. Das Konsultationsverfahren dazu ist nun abgeschlossen.

publiziert am 19.2.2024