Crealogix legt zu

21. März 2017, 13:38
  • fintech
  • crealogix
  • geschäftszahlen
image

Nachdem Crealogix das Geschäftsjahr 2015/2016 im Juni noch mit roten Zahlen beenden musste, meldet die Zürcher Softwareschmiede für das erste Semester des laufenden Geschäftsjahres schwarze Zahlen.

Nachdem Crealogix das Geschäftsjahr 2015/2016 im Juni noch mit roten Zahlen beenden musste, meldet die Zürcher Softwareschmiede für das erste Semester des laufenden Geschäftsjahres schwarze Zahlen. Der Umsatz belief sich auf 35,8 Millionen Franken, was einem Wachstum von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Daraus resultierte ein Gewinn von 4,1 Millionen Franken auf Stufe Ebitda. Es konnten überdurchschnittlich viele Neulizenzen abgeschlossen werden, was die Lizenzeinnahmen um fast 50 Prozent auf 17,6 Millionen Franken stiegen liess, so eine Mitteilung des Unternehmens. Per Ende 2016 beschäftigte Crealogix 400 Mitarbeitende.
Im Zeitraum zwischen Juli und Dezember 2016 gewann der auf Kunden im Finanzbereich spezialisierte Softwarehersteller eine Reihe von Neukunden, darunter etwa die Privatbank Notenstein La Roche. Gleichzeitig konnten bestehende Partnerschaften ausgebaut werden, schreibt Crealogix. Die Baloise Bank SoBa, Raiffeisen und die VZ Depot Bank führten im vergangenen Jahr den neusten Release des Digital Banking Hubs ein. 50 Prozent des Umsatzes erzielen die "Crealogen" mit Kunden ausserhalb der Schweiz. Insbesondere in Deutschland konnten eine Reihe von Neukunden gewonnen werden. Ende 2015 beteiligte sich Cralogix am deutschen Bankensoftwarehersteller Elaxy.
Für das gesamte Geschäftsjahr, das Crealogix im Sommer 2017 abschliesst, hält das Unternehmen "trotz herausforderndem Umfeld" am im September 2016 kommunizierten Ziel fest. Obwohl das Volumen im zweiten Halbjahr etwas tiefer ausfallen werde, als im ersten Semester, erwartet der Softwarehersteller ein zweistelliges Umsatzwachstum. Im Vergleich zum Vorjahr wird auch mit einem "signifikant höheren" Ebitda gerechnet. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023
image

Erstaunliches Wachstum für Bechtle

Während das Geschäft für viele IT-Unternehmen Ende des letzten Jahres aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage stockte, meldet der deutsche IT-Konzern zweistellige Wachstumszahlen.

publiziert am 7.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023