Creative mit Edelgerät und Patentklage gegen den iPod

9. Dezember 2005, 15:14
  • apple
image

Ab Januar will Creative in der Schweiz die iPod-Alternative "Zen Vision:M" auf den Markt bringen: Radio, Filme, Musik, Outlook.

Ab Januar will Creative in der Schweiz die iPod-Alternative "Zen Vision:M" auf den Markt bringen: Radio, Filme, Musik, Outlook.
Der Singapurer Hersteller Creative unternimmt einen neuen Anlauf gegen Apples iPod. Die Attacke auf Apple wird auf zwei Schienen gefahren. Einerseits drohte Creative-Chef Sim Wong Hoo heute in London mit Patentklagen gegen Apple. Apple verletzt angeblich ein Patent von Creative für die Sortierung der Musik auf den Harddisk-Playern.
Andererseits hat Creative einen neuen, edlen HD-Player vorgestellt: Der "Zen Vision:M" (Foto) wird in der Schweiz ab Januar erhältlich sein und etwas teurer verkauft (549 Franken) als der 30-GB-iPod (459 Franken). Ein rechter Teil der Preisdifferenz stammt gemäss Creative-Mann Roger Aregger davon, dass der "Zen Vision:M" ein Radio enthält, wofür in Europa bestimmte Gebühren fällig würden.
Ausserdem habe das Creative-Gerätchen einen wesentlich besseren Bildschirm und könne Musikstücke von allen Online-Shops abspielen, sagt Aregger. Ein weiterer Vorteil: Der Player ist auch ein PDA mit Kalender, Wecker und Aufgabenliste und lässt sich mit Outlook synchronisieren. Auf der 30-GB-Harddisk haben 15'000 Musikstücke oder 120 Stunden Video oder "zehntausende" Fotos Platz. Die Batterie reicht für das Abspielen von vier bis fünf Stunden Videos oder etwa 14 Stunden Musik.
Areggers Hauptargument für die iPod-Alternative ist aber nicht technischer Natur: "Wir werden den "Vision:M" auch tatsächlich liefern können." (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Test: iPhone 14 Pro

Statt das Produktionstempo zu erhöhen, schraubt Apple seine Verkaufsziele herunter. Dass die Nachfrage geringer ausfällt als erhofft, erstaunt nicht, wie der Test des neuen iPhone 14 Pro zeigt.

publiziert am 28.9.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Apple schliesst Sicherheitslücken, lässt aber VPN auf iOS weiter löchrig

Der iPhone-Konzern hat Patches für zwei kritische Lücken veröffentlicht. VPNs sollen auf iOS-Geräten aber seit Jahren Daten leaken – trotz Apples Kenntnissen davon.

publiziert am 19.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022