Creative Suite 4: Grösster Launch in der Geschichte von Adobe

23. September 2008, 10:11
  • adobe
image

20 bis 50 Prozent schneller als das Vorgängerprodukt, sagt Adobe.

20 bis 50 Prozent schneller als das Vorgängerprodukt, sagt Adobe.
Der US-amerikanische Softwarehersteller Adobe Systems hat heute eine ganze Reihe neuer Produkte vorgestellt und dies als bisher grössten Software-Launch in der Geschichte des Unternehmens angepriesen. Die 13 neuen Applikationen für "kreative Aufgabenstellungen", die alle auch einzeln erhältlich sind, sind in der Creative Suite 4 vereint, die wiederum in sechs verschiedenen Editionen erhältlich ist. Darunter befinden sich "Klassiker" wie Photoshop, Dreamweaver oder InDesign.
Adobe-Manager Johnny Loiacono sagte gegenüber dem 'Wall Street Journal', dass die neue Produktfamilie 20 bis 50 Prozent schneller sei als das Vorgängerprodukt. Die verschiedenen Anwendungen sollen nun auch besser miteinander interagieren.
Die neue Produktsuite erlaubt gemäss Herstellerangaben umfangreiche Unterstützung für innovative Workflows in nahezu allen kreativen Disziplinen. Der vereinfachte Workflow ermögliche Anwendern, effizienter über verschiedene Ausgabekanäle hinweg zu arbeiten. Alltägliche Aufgaben lassen sich leichter erledigen und der Wechsel zwischen unterschiedlichen Medien gelingte, ohne ein Projekt verlassen zu müssen, so Adobe. Die CS4 erleichtere insbesondere auch den Umgang mit 3D-Objekten, indem sie die Erstellung, Verknüpfung, und Animation von 3D-Modellen aus gewohnten Anwendungen heraus ermögliche.
Die Adobe Creative Suite 4 und die darin enthaltenen Einzelprodukte werden auf Deutsch voraussichtlich ab Dezember 2008 im Fachhandel sowie im Online-Store von Adobe verfügbar sein. Die voraussichtlichen Preise ohne Mehrwertsteuer:
Creative Suite 4 Design Premium: CHF 3’650
Creative Suite 4 Web Premium: CHF 3’152
Creative Suite 4 Production Premium: CHF 3’484
Creative Suite 4 Master Collection: 4’978
Eine Beta-Version des Flash Player 10 kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Die Endversion wird für Ende dieses Jahres erwartet. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Adobe rät dringend: Deinstalliert den Flash Player jetzt!

Die viel kritisierte Software wurde am 12. Januar 2021 beerdigt. Nun wird es keinerlei Sicherheits­updates mehr geben.

publiziert am 12.1.2021
image

Adobe kauft SaaS-Anbieter Workfront

Der Photoshop-Hersteller übernimmt für 1,5 Milliarden Dollar einen Anbieter von Projektmanagement-Software.

publiziert am 10.11.2020
image

Adobe: Deinstalliert endlich den Flash Player!

Adobe erinnert daran, dass der Support Ende Jahr eingestellt wird. Und der Player wird gleichzeitig unbrauchbar gemacht.

publiziert am 24.6.2020
image

Adobe blockiert Venezuelaner

Im August hatte die US-Regierung mit einer "Executive Order" angekündigt, sämtliche Transaktionen zwischen den USA und Venezuela zu verbieten.

publiziert am 9.10.2019