Crypto Assets in Crealogix' Banking Hub

8. Juni 2018 um 10:15
  • fintech
  • crealogix
image

Crealogix hat das E-Banking-Produkt "Digital Banking Hub" ausgebaut.

Crealogix hat das E-Banking-Produkt "Digital Banking Hub" ausgebaut. Neu, so teilt der Zürcher Software-Hersteller mit, gibt es das Zusatzprodukt "Invest Crypto". Damit können Banken ihren Kunden anbieten, dass sie zusätzlich zu den konventionellen Anlagen auch Crypto Assets einsehen und managen können.
"Invest Crypto" ist gemäss Crealogix als Ergänzung zum "Digital Banking Hub" oder auch als Standalone-Produkt erhältlich. Das Produkt verfügt über eine Schnittstelle zu Amazon Alexa. Anwender können mit Alexa-kompatiblen Geräten per Sprachsteuerung Informationen abrufen und sogar mit Crypto Assets handeln. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Twint vergrössert Geschäftsleitung

Beim Zahlungsanbieter wird die Anzahl der Personen in der Führungsetage verdoppelt. Damit will sich Twint besser für die Zukunft aufstellen.

publiziert am 21.3.2023
image

Crealogix ist zurück in den schwarzen Zahlen

Mit dem Fokus aufs Kerngeschäft konnte das Fintech die Profitabilität verbessern. Auch ohne den Verkauf des E-Learning-Geschäfts hätte Crealogix einen kleinen Gewinn erzielt.

publiziert am 14.3.2023
image

Lausanner BPO-Dienstleister Azqore ernennt neuen CEO

Pierre Masclet kommt vom Mutterhaus Indosuez. Sein Vorgänger geht in Pension.

publiziert am 13.3.2023
image

Blockchain sei dank: Die Schweizer Fintech-Branche wächst wieder

Das Geldsammeln ist für Fintechs 2022 deutlich schwieriger geworden, dennoch hat sich die Branche nach dem schlechten Vorjahr gefangen.

publiziert am 10.3.2023