CSC in der Gewinnzone

7. Februar 2013, 16:35
  • cloud
  • geschäftszahlen
image

Der IT-Dienstleister CSC hat seinen Umsatz im soeben abgeschlossenen Quartal um 3 Prozent auf 3,78 Milliarden Dollar erhöht.

Der IT-Dienstleister CSC hat seinen Umsatz im soeben abgeschlossenen Quartal um 3 Prozent auf 3,78 Milliarden Dollar erhöht. Im Bereich Managed Services schrumpfte der Umsatz um 3 Prozent, doch in dieser Division konnte CSC Neugeschäfte im Wert von 1,4 Milliarden Dollar verbuchen. Im Bereich Business Solutions & Services (BSS) wuchs der Umsatz um 28,7 Prozent.
Nach einem Riesen-Verlust im Vorjahr resultierte nun ein Nettogewinn von 268 Millionen Dollar. Der Outsourcer hat das gescheiterte Projekt für Grossbritanniens National Health Service (NHS) damit nun endgültig verdaut. CEO Mike Lawrie sagte, die laufende Umstrukturierung führe zu den gewünschten Resultaten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023