CSCS beschafft neue Rechner zur Datenanalyse

31. Januar 2011, 11:06
  • rechenzentrum
  • eth
image

Das Schweizerische Hochleistungsrechenzentrum (CSCS) in Manno verwendet einige Supercomputer, wie den bekannten "Monte Rosa", den kleineren "Piz Palu" oder jenen, der für MeteoSchweiz Berechnungen durchführt.

Das Schweizerische Hochleistungsrechenzentrum (CSCS) in Manno verwendet einige Supercomputer, wie den bekannten "Monte Rosa", den kleineren "Piz Palu" oder jenen, der für MeteoSchweiz Berechnungen durchführt. Diese Computer rechnen Prozesse nach, wie sie in der Natur stattfinden, sind also für Simulationen zuständig. Daraus entstehen immer riesigere Datenmengen. Um diese herausgeschriebenen Daten auszuwerten, braucht es zunehmend Rechner, die vergleichsweise wenig Rechenleistung haben, dafür aber mit einem Hauptspeicher von etwa zwei Terabyte möglichst viele Daten analysieren können.
Zwei solche Rechner hat nun die ETH Zürich für das CSCS beschafft. Der Kaufpreis des Cray-Rechners und des SCI-Rechners von Silicon Graphics dürfte zusammen den Betrag von einer Million Franken nicht übersteigen. Dem Vernehmen nach erfolgte die Beschaffung des offiziell noch nicht erhältlichen Cray XMT-2 in Kooperation mit dem Hersteller: Das CSCS erhält das erste Produkt der Serie und verpflichtet sich im Gegenzug, diese "Serial Number One" gründlich zu untersuchen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft schafft Verfügbarkeitszonen in Schweizer RZs

Durch Availability Zones will der Konzern die Ausfallsicherheit von geschäftskritischen Anwendungen und Daten verbessern.

publiziert am 31.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Widerstand gegen RZ-Grossprojekt in Saint-Triphon

Das Projekt für ein Rechenzentrum im kleinen Waadtländer Dorf wird von Umweltverbänden und Anwohnern angefochten.

publiziert am 23.5.2022
image

ETH ernennt neue Professoren für Informatik und Digitalisierung

Die neu Ernannten beschäftigen sich mit Algorithmen, datengestützten Analyseverfahren oder den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

publiziert am 19.5.2022