Cyber-Angriff auf "einzelne Server" des VBS

15. September 2017, 13:37
  • security
  • vbs
  • bundesrat
image

Die Bundesverwaltung ist erneut Opfer eines Cyber-Angriffes geworden.

Die Bundesverwaltung ist erneut Opfer eines Cyber-Angriffes geworden. Ziel war das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS). Der Angriff sei im Juli entdeckt worden und wurde nach einem weitgehend bekannten Muster der Malware-Familie Turla verübt, schreibt der Bundesrat. Angegriffen worden seien "einzelne Server" des VBS.
Das VBS habe wegen des Angriffs bei der Bundesanwaltschaft Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht. Ebenfalls Anzeige eingereicht habe das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), das wegen einer Attacke auf die Systeme eines Dienstleistungserbringers beeinträchtigt wurde, wie der Bundesrat schreibt.
Dank Zusammenarbeit der verantwortlichen Stellen habe man nach Erkennen des Angriffes Sicherheitsmassnahmen einleiten können. Neben den notwendigen Sofortmassnahmen sei eine verwaltungsinterne Analyse veranlasst worden. Die zuständigen Stellen des Bundes untersuchen den Vorfall. Der Bundesrat, die Mitglieder des Sicherheitsausschusses des Bundesrats sowie die Präsidien der zuständigen Kommissionen seien informiert worden.
Die Malware-Familie Turla treibt seit einigen Jahren ihr Unwesen. Ob und welche Daten des VBS kompromittiert worden sind, gibt der Bundesrat nicht bekannt. Auch nicht, wie lange die Server des VBS infiziert waren. Weitere Angabe könne man derzeit nicht machen, so die Mitteilung. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Zwei Wochen nach der Cyberattacke: Britische Post verschickt wieder Päckli

Eine Ransomware-Bande hatte den internationalen Versand der Royal Mail lahmgelegt.

publiziert am 27.1.2023