Cyber-Kriminalität ist abermals kräftiger Umsatztreiber bei InfoGuard

14. Juli 2016, 10:42
  • security
  • infoguard
  • wachstum
image

Der Baarer Sicherheitsspezialist InfoGuard ist wiederum um 20 Mitarbeiter gewachsen und beschäftigt nun 70 Angestellte.

Der Baarer Sicherheitsspezialist InfoGuard ist wiederum um 20 Mitarbeiter gewachsen und beschäftigt nun 70 Angestellte. Das teilt das Unternehmen beim Rückblick auf das Geschäftsjahr 2015 mit. Ausserdem habe man den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent gesteigert, konkreten Zahlen werden allerdings keine genannt. CEO Thomas Meier stellt immerhin klar, dass das Wachstum aus allen drei Geschäftsbereichen stamme: Sicherheitsberatung und -Auditing, Implementierung von Sicherheits- und Netzwerklösungen sowie aus den Security Operation Services.
Schon im letzten Jahr habe InfoGuard ein Umsatzwachstum von 20 Prozent verzeichnet heisst es weiter. Damals war der Personalbestand ebenfalls um 20 Sicherheitsexperten aufgestockt worden. Und weil "Cyber Security ein wachsender Markt in der Schweiz ist und bleibt", sei zu erwarten, dass man auch im laufenden Geschäftsjahr wachsen werde, so InfoGuard. Denn bereits das erste Halbjahr 2016 sei mit einem höheren Auftragseingang als im Vorjahr abgeschlossen worden. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Gruppen im Darknet

Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

image

Ransomware-Bande Conti gibts nicht mehr

Die Bande griff die Universität Neuenburg oder den Storenbauer Griesser an. Aber zu früh freuen sollte man sich über den "Rücktritt" nicht, die Kriminellen haben noch ein Ass im Ärmel.

publiziert am 20.5.2022
image

Online-Ads: Nutzer-Daten werden Milliarden Mal pro Tag verarbeitet

Eigentlich weiss man es: Beim Besuch einer Website werden eine Menge Informationen verfolgt und geteilt. Ein Bericht verdeutlicht nun, wie häufig dies geschieht und stellt die Frage: Ist das legal?

publiziert am 20.5.2022
image

Hacker nehmen VMware- und F5-Sicherheitslücken aufs Korn

Die US-Cyberbehörde CISA warnt, dass die kürzlich bekannt gewordenen Lücken aktiv angegriffen werden, vermutlich von staatlich unterstützten Gruppierungen.

publiziert am 19.5.2022