Cyberkrieg bringt Swisscom in Bedrängnis

3. September 2009, 15:47
  • swisscom
image

Zwei im Juni dieses Jahres durchgeführte DDOS-Attacken auf das Netz der Swisscom bringen den Telekommunikationskonzern in Bedrängnis.

Zwei im Juni dieses Jahres durchgeführte DDOS-Attacken auf das Netz der Swisscom bringen den Telekommunikationskonzern in Bedrängnis. Fredy Künzler, Präsident des Internetknotens SwissIX, berichtete damals über einen Cyberkrieg im (Schweizer) Online-Erotik-Business. Hintergrund waren DDOS-Attacken auf die Seiten eines Schweizer Erotikanbieters, der seine Seiten bei Swisscom gehostet hatte. Der enorm angestiegene Datenverkehr - der gesamtschweizerisch auch andere Provider betraf - beeinträchtigte auch die Konnektivität von rund 20 weiteren Swisscom-Geschäftskunden.
Wie einem Bericht von '20 Minuten Online' zu entnehmen ist, hatte Swisscom daraufhin den Vertrag mit dem Erotikanbieter gekündigt und die Seiten vom Netz genommen. Dagegen wehrt sich nun der Erotikanbieter: "Die Verantwortlichen bei der Swisscom liessen sich […] einschüchtern und haben alle […] Webseiten aus dem Netz geworfen". Und er fordert eine Genugtuung. "Die Swisscom hat Vertragsbruch begangen, wir werden Schadenersatzforderungen in Millionenhöhe stellen", sagte er weiter.
Gegenüber inside-it.ch bestätigt Mediensprecher Olaf Schulze die DDOS-Angriffe vom Juni und die Kündigung des Vertrages. "Zum Schutz der anderen Kunden und der Infrastruktur, sowie um eine Beeinträchtigung der Service-Qualität zu verhindern, sah sich Swisscom veranlasst, die Seite vom Netz zu nehmen." Zum Vorwurf des Vertragsbruchs und der angedrohten Schadenersatzklage will er sich nicht äussern. Man stehe im Kontakt mit dem Kunden, so Schulze weiter. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022
image

Swisscom baut AWS-Kompetenzen aus

Kurz vor der Eröffnung der Schweizer AWS-Region erweitert Swisscom seine Partnerschaft mit dem US-Hyperscaler. Auch für die eigene IT setzt der Telco auf AWS.

publiziert am 10.5.2022