Cyberlink erhält eine Basler Schwester

29. Juni 2005, 16:15
  • cyberlink
  • übernahme
image

Die Aventura Holding, Besitzerin des Zürcher Internet Service Providers Cyberlink, hat heute den im gleichen Geschäft tätigen und ebenfalls auf KMU-Kunden spezialisierten Basler ISP magnet.

Die Aventura Holding, Besitzerin des Zürcher Internet Service Providers Cyberlink, hat heute den im gleichen Geschäft tätigen und ebenfalls auf KMU-Kunden spezialisierten Basler ISP magnet.ch aufgekauft. Die beiden ISPs sollen zwar nicht zusammengeschlossen werden sondern als eigenständige Unternehmen weiterarbeiten, aber sie werden trotzdem in Zukunft näher zusammenrücken und versuchen, Synergien auszunutzen.
Konkret wird vorerst vor allem magnet.ch Angebote von Cyberlink in sein eigenes Portfolio aufnehmen. Das erste ist "WorkNet", eine Lösung für KMU, die mehrere verteilte Geschäftsstandorte zu einem vom Internet unabhängigen Firmennetzwerk zusammenschliessen wollen. Ausserdem soll das das kürzlich von Cyberlink im Grossraum Zürich eingeführte "SuperSDSL" in rund zwei Monaten von magnet.ch auch in der Region Basel angeboten werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023
image

Glaux übernimmt Ultrasoft

Die Glaux-Gruppe übernimmt den Berner Justiz-Software-Hersteller Ultrasoft.

publiziert am 20.1.2023