D-Link mixt B2B- und Consumer-Channel

24. Januar 2012 um 10:49
    image

    Stichwort "Multichannel".

    Stichwort "Multichannel".
    Der Hersteller von Netzwerkkomponenten D-Link hat die bisher getrennten Vertriebs- und Marketingbereiche B2B-Channel-Sales und Consumer-Sales in der Schweiz, Deutschland und Österreich zuammengelegt. Channelpartner aus allen Bereichen, sei dies Distribution, Fachhandel, Retail oder Etail sollen somit in Zukunft durch die gleichen Channelteams betreut werden. Die Mitabeitenden in den neuen "Multichannel-Teams" sollen speziell geschult werden, um dies auch bewerkstelligen zu können.
    Laut Thomas von Baross, Geschäftsführer von D-Link (Deutschland) und Vice President Central and Eastern Europe, wird dadurch ein aktueller Trend auch in der Channelbetreuung abgebildet. D-Link beobachte "seit rund zwei Jahren einen enormen Wandel in der europäischen IT-Vertriebslandschaft: Die Anzahl der möglichen Einkaufsquellen steigt und die Grenzen zwischen den einzelnen Vertriebsschienen verwischen. Als Folge daraus wachsen die Vertriebskanäle für professionelle und für Consumer-Produkte zusammen." Durch das neue Konzept, sagt Baross, werde die Partnerbetreuung "flexibler und effizienter".
    Im Rahmen der Umstellung der Channelbetreuung übernimmt André Pasternak die Verantwortung für die beiden Bereiche B2B-Channel-Sales und Consumer-Sales in der DACH-Region. Bisher war Pasternak Director B2B Channels Central & Eastern Europe. Martin Bothner, bisher für die Betreuung der Distis in Zentraleuropa zuständig, übernimmt die neu geschaffene Position eines Sales Manager Multi Channel DACH und wird Pasternak direkt unterstellt sein. Bothner soll die Hauptverantwortung für die konkrete Umsetzung des neuen Konzepts übernehmen. (hjm)

    Loading

    Mehr erfahren

    Mehr zum Thema

    image

    Business Bytes mit Urs Lehner – KI: Ohne Schweiss, kein Preis!

    Im Format Business Bytes äussert sich Urs Lehner, Head of Swisscom Business Customers zu aktuellen Mythen aus dem ICT-Universum. Thema dieser Folge: Künstliche Intelligenz im Unternehmen.

    image

    Vogt am Freitag: Mehr Anstrengung, statt mehr Überwachung

    EU-Staaten wollen ein gigantisches Überwachungsprogramm implementieren, das auch Bürgerinnen und Bürger hierzulande betrifft. Aber grosse Medien ignorieren das. Warum?

    publiziert am 14.6.2024 1
    image

    Windows-Sicherheitslücke stand lange offen

    Hacker konnten die Lücke wohl einige Wochen oder sogar Monate ausnützen, bevor ein Patch veröffentlicht wurde.

    publiziert am 14.6.2024
    image

    DDoS-Attacken wurden abgewehrt

    Das Bundesamt für Cybersicherheit hat weitere Angriffe festgestellt.

    publiziert am 14.6.2024