D-Link: Neue Partnerstufe für kleinere Partner

30. Juli 2018, 09:01
  • channel
image

D-Link hat sein "ViP+" genanntes Partnerprogramm um einen neuen Partnerstatus erweitert.

D-Link hat sein "ViP+" genanntes Partnerprogramm um einen neuen Partnerstatus erweitert. "Bronze" schiebt sich zwischen den untersten Level "Registered" und die höheren Level "Silver" und "Gold". Für den Bronze-Status können sich Partner schon ab 5000 Euro Jahresumsatz mit D-Link-Produkten qualifizieren. Auch am Rest des Partnerprogramms hat der Netzwerkkomponentenhersteller leicht geschraubt.
"Mit der Überarbeitung unseres Partnerprogramms ViP+ verfolgen wir das Ziel, alle unsere Partner mit deutlich mehr Inhalten für das Tagesgeschäft zu unterstützen“, erklärt der Country Manager DACH & BNL von D-Link, Gunter Thiel, in einer Mitteilung. Man habe unter anderem die Tools für das Projektgeschäft um Checklisten erweitert und die Einkaufskonditionen verbessert. "Mit der neuen Partnerstufe 'Bronze' möchten wir ab sofort auch die Reseller unterstützen, die neu in das Projektgeschäft einsteigen möchten und Service sowie Support benötigen." Bronze-Partner hätten unter anderem die Möglichkeit, individuelle Jahresvereinbarungen zu schliessen, an Mitarbeiterschulungen heranzukommen sowie Preisvorteile und das Demogeräte-Programm zu nutzen, so Thiel. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Widerstand gegen Software-Bundles von Cisco

Die Bundles sind für Cisco eine Cashcow: eine lang bewährte Taktik, um den Umsatz zu steigern. Nun verweigern Kunden vermehrt den Kauf, um Kosten zu sparen.

publiziert am 24.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022
image

Post-Tochter Unblu übernimmt Aarauer SaaS-Anbieter Adiacom

Seit Anfang November gehört Unblu der Schweizer Post. Jetzt kauft das Basler Unternehmen seinerseits zu und erwirbt den Spezialisten für Videokommunikation.

publiziert am 23.11.2022