D-Link zentralisiert Europa-Organisation

22. Juni 2010, 13:01
  • people & jobs
image

Der Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen D-Link organisiert nach dem Abgang von Roman Napierala sein Ost- und Südosteuropageschäft neu.

Der Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen D-Link organisiert nach dem Abgang von Roman Napierala sein Ost- und Südosteuropageschäft neu. Im Zuge der Restrukturierung übernimmt ab sofort Thomas von Baross als neuer "Vice President Central and Eastern Europe" neben Deutschland, Österreich und der Schweiz auch die Länderorganisationen in Bulgarien, Polen, Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn. Wobei die Stelle des Landeschefs in Polen in Kürze neu besetzt werden soll.
Die Südosteuropa-Region von D-Link übernimmt neu Stefano Nordio, der künftig die Märkte in Albanien, Bosnien-Herzegovina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien zu verantworten hat. Mit den beiden neu geschaffenen Stellen, die direkt Kevin Wen, President D-Link Europe, unterstellt sind, glaubt D-Link die Schlagkraft in Europa ausbauen und durch die Zentralisierung schneller und flexibler operieren zu können. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022
image

Neuer DACH-Chef für Transcend Information Trading

Steven Hong wird neuer General Manager beim Anbieter für Speicher- und Industrieprodukte. DACH-Chef George Linardatos geht nach 30 Jahren bei der Gesellschaft in den Ruhestand.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns Verantwortliche, die nach Erklärungen suchen.

aktualisiert am 28.9.2022
image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022