Dacadoo schaffts in die globalen Red Herring Top 100

24. November 2016, 14:27
  • global
image

Im Rahmen des jährlich durchgeführten Red Herring Top 100 Awards versuchen die Redakteure der Wirtschaftspublikation 'Red Herring' jeweils, die hundert Start-ups mit dem grössten Markt- und Wachtumspotential in den Regionen Nordamerika, Europa und Asien sowie weltweit zu benennen.

Im Rahmen des jährlich durchgeführten Red Herring Top 100 Awards versuchen die Redakteure der Wirtschaftspublikation 'Red Herring' jeweils, die hundert Start-ups mit dem grössten Markt- und Wachtumspotential in den Regionen Nordamerika, Europa und Asien sowie weltweit zu benennen. In den europäischen Top-Hundert sind Schweizer Unternehmen meist recht gut vertreten, mit Dacadoo hat es jetzt aber erstmals seit 2011 eine Schweizer Firma geschafft, auch einen globalen Red Herring Award einzuheimsen.
Dacadoo ist Anbieter einer Online-Plattform und einer mobilen App zum Tracking von Gesundheits- und Fitness-Daten. Das Unternehmen wurde 2010 gegründet, die Plattform ist seit 2011 live.
Der Gewinn eines globalen Red Herring Awards ist allerdings noch keine Garantie, dass sich das Potential eines Unternehmens auch in Erfolg niederschlägt. Lotaris beispielsweise, neben Dacuda und Starhome Mach einer der Schweizer Award-Gewinner 2011, wurde mittlerweile liquidiert. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Trotz Engpässen wächst der Chip-Markt

2020 wuchs der globale Halb­leitermarkt trotz Liefer­engpässen. Für 2021 rechnen Marktforscher mit Wachstum im zweistelligen Prozentbereich.

publiziert am 7.5.2021
image

Rennen um Tech­nologie-Führerschaft gefährdet Security

Das Information Security Forum (ISF), eine Non-Profit-Organisation, hat eine Liste von globalen Cyber-Security-Bedrohungen publiziert, denen Unternehmen 2020 ausgesetzt sein werden.

publiziert am 16.12.2019
image

Tech Data wird von Investor Apollo Global Management übernommen

5,4 Milliarden Dollar lässt sich Investor Apollo Global Management den Kauf von Tech Data kosten.

publiziert am 14.11.2019
image

IBM hat neuen globalen Channel-Chef

Der bisherige Chef von IBM-Australien und Neuseeland, David La Rose, hat den Posten des weltweiten General Managers für die IBM-Partnerlandschaft übernommen.

publiziert am 29.7.2019