Dacuda-Technik in Sunrise-Shops

16. September 2013, 10:11
  • technologien
  • sunrise
image

Das --http://www.

Das mehrfach prämierte Schweizer Startup-Unternehmen Dacuda, das die Scannermaus erfunden hat, feiert einen weiteren Erfolg: Seit kurzem sind schweizweit alle Sunrise-Shops mit der Scanner-Software aus Zürich ausgerüstet.
Man habe gemeinsam eine Scanner-Lösung entwickelt, die ab sofort am Point of Sale der Sunrise-Shops zur Erhöhung der Produktivität eingesetzt werde, teilt Sunrise mit. Bislang mussten vertragsrelevante Kundendaten durch den Verkäufer manuell in die Maske des Sunrise-Verkaufsportals eingetragen werden, wodurch fehlerhafte Eingaben nicht ausgeschlossen waren. Die Software biete nun eine "neuartige Pass- und ID-Erkennung", um die Datenqualität am Point of Sale zu erhöhen, so Sunrise.
Sunrise und Dacuda haben seit 2011 an der Entwicklung der Lösung gearbeitet. Im Rahmen der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Sunrise und Dacuda soll nun auch die Erweiterung der Lösung auf Vertriebspartner von Sunrise geprüft werden.
Dacuda seinerseits kann mit diesem Projekt beweisen, dass die "Slam Scan"- Technologie auch im Businessumfeld eingesetzt werden kann. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Payment-Startup Klarpay sichert sich 3 Millionen Franken

Nach einer Finanzierungs­runde will das Finma-lizenzierte Fintech das Wachstum vorantreiben.

publiziert am 17.5.2022
image

Open Banking: Offene APIs reichen nicht

Das Thema Open Banking wird laut der aktuellen IFZ-Studie vielfach zu isoliert betrachtet und deshalb unterschätzt.

publiziert am 13.5.2022 1
image

Die Digitalbank der BLKB kann loslegen

Die Fintech-Tochter der Baselland­schaftlichen Kantonalbank hat eine Finma-Lizenz erhalten. Der Markteintritt von Radicant ist für 2022 geplant.

publiziert am 12.5.2022
image

Ausbau des 5G-Netzes polarisiert

Laut einer Umfrage spaltet der schnelle Ausbau der 5. Generation des Mobilfunks die Schweiz. Je rund 42% sind Kritiker respektive Befürworter.

publiziert am 12.5.2022