Dätwyler kauft deutschen Katalog-Disti

11. Dezember 2009 um 13:38
image

Der Mischkonzern Dätwyler übernimmt den deutschen Elektronik- und PC-Zubehör-Katalogdisti Reichelt und wird zur "Nr. 2 in der Katalogdistribution von Industrieelektronik und Automation in Kontinentaleuropa."

Der Mischkonzern Dätwyler übernimmt den deutschen Elektronik- und PC-Zubehör-Katalogdisti Reichelt und wird zur "Nr. 2 in der Katalogdistribution von Industrieelektronik und Automation in Kontinentaleuropa."
Der Urner Mischkonzern Dätwyler baut seinen Geschäftsbereich "technischer Handel" mit der Übernahme des deutschen Katalogdistributors Reichelt massiv aus. Reichelt macht ungefähr 150 Millionen Franken Umsatz pro Jahr, Dätwyler erreichte im ersten Halbjahr 2009 einen Umsatz im technischen Handel von 253 Mio. Franken. Der Kaufpreis wird nicht genannt.
Reichelt vertreibt online und über den Katalog elektronische Bauelemente, PC- und Netzwerktechnik, Kommunikationstechnik, Multimediageräte sowie Mess- und Haustechnik. Das Sortiment von Reichelt liegt damit nahe an demjenigen der Näniker Dätwyler-Tochter Distrelec. Dätwyler hofft (zu Recht), mit der Integration von Reichelt Skaleneffekte und Synergien im Einkauf, Produktmanagement und bei der Katalogproduktion erzielen zu können. 2008 übernahm Dätwyler den skandinavischen Kataloghändler Elfa.
Technischer Handel blutet in der Krise
Dätwyler lobt in einer Pressemitteilung die "überdurchschnittliche Profitabilität auch im gegenwärtigen Marktumfeld" von Reichelt, nennt aber keine konkreten Zahlen.
Ansonsten hat der Bereich "Technischer Handel" von Dätwyler massiv unter der Krise gelitten. Der Umsatz brach im ersten Halbjahr 2009 um volle 30 Prozent ein und der Bereich rutschte in die roten Zahlen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Heisst Klara bald E-Post?

Wie inside-it.ch erfahren hat, könnte der Name Klara bald verschwinden. Die heutige Post-Tochter rückt wohl auch namenstechnisch näher an den Gelben Riesen.

publiziert am 12.4.2024
image

Amazon verabschiedet sich weitgehend vom Alexa-Skills-Programm

Skills-Entwickler erhalten keine AWS-Credits mehr und auch das Developer-Rewards-Programm geht zu Ende.

publiziert am 12.4.2024
image

Vantage eröffnet weiteren RZ-Campus in Zürich

In Glattfelden beginnt der Bau des zweiten Schweizer Rechenzentrums. Der Anbieter betreibt sein bisheriges RZ in Winterthur mit AWS als Kunden.

publiziert am 11.4.2024
image

G+D knackt erstmals die 3-Milliarden-Marke

Der Netcetera-Besitzer meldet erneut einen Rekordumsatz. Alle Bereiche des Konzerns sind gewachsen.

publiziert am 11.4.2024