Dätwyler lagert IT-Infrastruktur an Siemens aus

21. Dezember 2009 um 13:28
  • cloud
  • dätwyler
  • outsourcing
image

Einige Angestellte betroffen.

Einige Angestellte betroffen.
Die Dätwyler-Gruppe lagert gemäss einer Mitteilung die ICT-Infrastruktur an Siemens IT Solutions and Services (SIS) aus. Der Full-Outsourcing-Vertrag umfasse den Betrieb der Rechenzentren, der Netzwerke, der Arbeitsplatz-Services und der Benutzer-Helpdesks für alle vier Konzernbereiche weltweit, heisst es in der Mitteilung. Der Vertrag beginnt mit dem Servicestart am 1. Januar 2010 und wurde für fünf Jahre abgeschlossen.
Durch die Auslagerung werde die firmeneigene ICT-Infrastruktur zentralisiert, konsolidiert und standardisiert, so Dätwyler. Die Gruppe erwartet nicht bezifferte Kosteneinsparungen im ICT-Bereich und erhöht nach eigenen Angaben gleichzeitig die ICT-Service-Qualität. Innerhalb der Dätwyler-Gruppe verbleiben die ICT-Kernkompetenzen, nämlich das Management und die Weiterentwicklung der unternehmensspezifischen Applikationen wie beispielsweise E-Commerce-Systeme und SAP.
Guido Unternährer, Sprecher des Urner Mischkonzerns, konnte auf Anfrage keine Angaben zum finanziellen Volumen machen. Die ICT-Infrastruktur wurde bisher dezentral betreut. Vom Outsourcing sind einige Stellen betroffen – Zahlen sind aber nicht bekannt. Betroffene Mitarbeitende werden entweder von Siemens übernommen, wechseln in eine andere Position innerhalb von Dätwyler – oder aber müssen eine neue Stelle suchen. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Solothurn findet neuen Outsourcing-Partner

Nach 30 Jahren wird Regio Energie als Outsourcing-Partner der Stadt Solothurn abgelöst. Den Auftrag erhalten hat das französische Unternehmen Bouygues Energies & Services.

publiziert am 17.4.2024
image

Neue IT-Organisation für Zuger Gemeinden entsteht

Services wie Beschaffungen, Support und Betrieb von Kern­appli­kationen sollen in eine Aktiengesellschaft ausgelagert werden. Die Verantwortlichen erläutern das Projekt.

publiziert am 25.3.2024
image

Andelfingen will die IT komplett auslagern

Die Zürcher Gemeinde sucht einen Anbieter, der von der Steuerverwaltung bis zum Netzwerkbetrieb alles übernimmt.

publiziert am 22.3.2024
image

Frauenfeld ebnet den Weg für die IT-Auslagerung

Ohne Gegenstimme bewilligt das Stadtparlament das Outsourcing. Der Auftrag wurde bereits an Abraxas vergeben.

publiziert am 23.2.2024