Daimler wird ganz SAP

20. Mai 2008, 11:33
  • business-software
  • sap
image

An der Pressekonferenz zum Auftakt der Hausmesse Sapphire gestern in Berlin gab es relativ wenig martialische Töne zu hören.

An der Pressekonferenz zum Auftakt der Hausmesse Sapphire gestern in Berlin gab es relativ wenig martialische Töne zu hören. Nur einmal schmunzelte Co-CEO Léo Apotheker wie ein Kater, der eben einen Vogel verdrückt hat. "Der Daimler-Deal ist wirklich sehr gross", sagte er zur Bekräftigung der Aussage, dass SAP an allen ursprünglich kommunizierten Finanzzahlen für 2008 festhalte.
Tatsächlich wird die Zahl der SAP-Anwender im gigantischen Daimlerkonzern von heute über 65'000 auf mehr als 100'000 ansteigen. Und zwar geht es nicht um bestehende Lizenzen für Software von 'Business Objects', die SAP nun einfach dazu zählen würde. Sondern der Autoriese will seine Informatik weltweit auf SAP NetWeaver harmonisieren und lässt sich dabei von der SAP-Beratung unterstützen. Insbesonders sollen branchenspezifische Lieferketten- und Finanzprozesse mit SAP standardisiert werden. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022