Dank Apple: Weltruhm für Schweizer Design

21. September 2012, 13:51
  • international
  • apple
  • sbb
image

Weltweit berichten Medien über den Verkaufsstart von iPhone 5 - und über das Uhren-Design der SBB, das Apple angeblich kopiert hat.

Weltweit berichten Medien über den Verkaufsstart von iPhone 5 - und über das Uhren-Design der SBB, das Apple angeblich kopiert hat.
Für einmal berichten US-Medien nicht über die bösen Schweizer Banken, die das Geld von Verbrechern und Steuerhinterziehern verstecken, sondern über eine Leistung der Schweizer Industrie, konkret über das uns so vertraute Design der Bahnhofsuhren. Dieses ist nämlich von Apple ganz offensichtlich für die Gestaltung der Uhr in der neuen Version des Betriebssystems iOS verwendet worden. Apple hat zwar das Design der Uhr kopiert, allerdings die SBB als Besitzerin der Urheberrechte nicht angefragt und natürlich auch nichts bezahlt.
Cnet News.com, aber auch The Register.com und Dutzende von anderen Medien, greifen nun die Story mit der SBB-Uhr im Rahmen der breiten Berichterstattung zum Launch von iOS 6 und der neuen iPhone-Version breit auf (siehe Screenshot oben) und ziehen den gleichen Schluss wie wir: Ausgerechnet Apple!, dass Apple noch 2009 dem Software-Hersteller Tapbots dem Vertrieb einer App verbotenen hat, weil das von Tapbot verwendete Icon für Zeit der Uhr von Apple zu sehr gleiche.
Die SBB werde nun eine "rechtliche und finanzielle Lösung" suchen, berichtete gestern der 'Tages-Anzeiger". Bei Cnet News.com wird die Lage als nicht ganz harmlos für Apple eingeschätzt: "The iPad maker could be in hot water..." schreiben die Kollegen in Kalifornien.
Lange Menschenschlangen, unbrauchbare Karten
Ansonsten berichten die Medien weltweit über den Verkaufsstart von Apple neuer Smartphone-Version iPhone 5. Die bereits oben erwähnte Online-Zeitung Cnet News.com hat Reporter vor die Apple-Läden in New York, Paris und San Francisco entsandt und bringt eine Fotoreportage aus Singapur mit glücklichen iPhone-KäuferInnen.
Neben begeisterten Berichten über begeisterte Apple-Fans gibt es noch mehr kritische Berichte, die auf die misslungenen Karten in der neuen Betriebssystem-Version iOS 6 hinweisen. Die Suche nach "iphone maps" in der US-Version von Google News ergibt heute um 15.26 immerhin 1'737 Treffer von der Chicago Tribune über Reuters bis 'Auto-o-Mobile' und 'India Educatiion Diary'. Also, liebe Leserinnen und Leser: Die Karten in den neuen iPhones und iPads taugen nichts. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023