Dank ETH: Kostenlose Videosoftware

20. August 2010, 13:54
  • eth
  • software
  • open source
image

ETH Zürich entwickelt zusammen mit 12 Universitäten eine Videosoftware auf Open-Source-Basis.

ETH Zürich entwickelt zusammen mit 12 Universitäten eine Videosoftware auf Open-Source-Basis.
Zusammen mit 12 amerikanischen und europäischen Universitäten hat die Eidgenössisch-Technische Hochschule Zürich (ETH) die Open-Source-Software Matterhorn entwickelt. Die Software unterstützt Hochschulen bei der Produktion und Bereitstellung von Vorlesungsaufzeichnungen, Podcast und Webcast, aber auch Audio- und Videoobjekten und stellt eine kostengünstige Alternative zu den heutigen kommerziellen Systemen dar, heisst es in einer Mitteilung.
Die Opencast Community, unter welcher das Matterhorn-Projekt veröffentlicht wurde, habe die Software entwickelt, um einer wachsenden Nachfrage von Hochschulen entgegenzukommen, sagt Mara Hancock, Direktorin Educational Technologies an der kalifornischen Universität Berkeley. Bisherige Lösungen hätten auf kommerziellen bzw. proprietären Systemen basiert und hohe Investitionen in Hardware und Lizenzen erfordert. Mit Matterhorn werde nun erstmals eine komplette Software für das Management akademischer Videoinhalte veröffentlicht, die den gesamten Produktionsprozess abdecke, so die Direktorin weiter. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022
image

Pilotprojekt: Elektroautos werden zu Powerbanks

Ein Testbetrieb von Mobility soll zeigen, ob E-Autos in Zukunft Strom in die Elektrizitätsnetzwerke zurückspeisen können, während sie auf dem Parkplatz stehen

publiziert am 7.9.2022 2
image

KI erfasst künftige Corona-Varianten

Forschende verschafften sich einen Überblick darüber, wie sich das Coronavirus weiterentwickeln könnte. Dabei kommt auch künstliche Intelligenz zum Einsatz.

publiziert am 6.9.2022
image

MINT-Förderung: UBS und ETH lancieren 40-Millionen-Partnerschaft

Gemeinsam wollen die Partner das Unternehmertum der Schweiz stärken und Kinder für MINT-Fächer begeistern.

publiziert am 25.8.2022