Das Bundeshaus verglasfasert sich

4. Februar 2010, 13:19
  • telco
  • bund
  • glasfaser
  • parlament
  • bit
image

Der Bund erneuert die Kommunikationsinfrastruktur rund um das Bundeshaus und erschliesst verschiedene Abteilungsstandorte mit einem Glasfasernetz.

Der Bund erneuert die Kommunikationsinfrastruktur rund um das Bundeshaus und erschliesst verschiedene Abteilungsstandorte mit einem Glasfasernetz. Vom Ausbau profitieren gemäss einer Mitteilung das Parlament, die Bundeskanzlei, die Generalsekretariate der Departemente, das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation und das Medienzentrum. Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) hat das Berner Ingenieurbüro Kissling + Zbinden mit der Planung und Bauleitung des 4,5 Millionen Franken teuren Ausbau beauftragt, das die Arbeiten in drei Etappen ab 15. Februar ausführt. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

E-Dienstbüchlein kommt 2023, Cyber-Kommando 2024

Der Bundesrat hat die entsprechenden Gesetze und Verordnungen per Anfang 2023 in Kraft gesetzt.

publiziert am 23.11.2022
image

BIT vergibt Testing-Aufträge für über 90 Millionen Franken

In zwei Losen wurde je 5 Unternehmen ein Auftrag zugesprochen. Einmal für Testautomatisierung und Spezialtests, einmal für manuelles Testing und Testmanagement.

publiziert am 23.11.2022
image

Das VBS forscht an "Cybertäuschung" mittels KI

Der Bund hat seine Liste zu KI-Projekten in der Verwaltung aktualisiert. Diese legt offen, woran die Departemente forschen.

publiziert am 18.11.2022 1
image

Swisscom bricht Verhandlungen ab: Müssen 160 Spitäler bald wieder per Papier abrechnen?

Heute können Spitäler elektronisch mit Versicherern und Kantonen abrechnen. Aber wie lange noch? Swisscom Health hat die Verhandlungen mit dem Dienstleister Medidata einseitig abgebrochen.

publiziert am 17.11.2022 2