Das erste "Oracle-Java" ist da

3. August 2011, 11:56
  • technologien
  • oracle
  • java
image

Oracle hat Java SE 7 freigegeben.

Oracle hat Java SE 7 freigegeben.
Oracle hat vor einer Woche bekannt gegeben, dass die Standard Edition 7 der Java Plattform (Java SE 7) nun allgemein verfügbar ist. Die Standard Edition 7 ist die erste Version der Java-Plattform, die unter der Ägide des in der Java-Szene immer noch umstrittenen neuen Sun-Besitzers Oracle lanciert wird.
Wohl deshalb betont Oracle in seiner Ankündigung unter anderem, dass die Entwicklung auch nach der Sun-Ära Sache einer internationalen Community sei. Die Entwicklung basiere auf "öffentlicher Durchsicht, wöchentlichen Updates und intensiver Zusammenarbeit zwischen Oracle-Entwicklern und Mitgliedern der weltweiten Java-Gemeinde durch die OpenJDK Community und den Java Community Process (JCP)."
Neuerungen in SE 7
Laut Oracle gibt es in der neuen Java-Edition eine Vielzahl von Neuerungen, die unter anderem Programmierern helfen sollen, schneller und effizienter Lösungen zu entwickeln. Dazu gehören beispielsweise Änderungen in der Programmiersprache, die eine Reduktion der benötigten Code-Menge, einfachere Syntax und bessere Lesbarkeit von Code erlauben sollen.
Dynamische Sprachen, einschliesslich Ruby, Python und JavaScript werden laut Oracle nun besser unterstützt, was zu erheblichen Leistungssteigerungen auf der "Java Virtual Machine" führe. Eine neue Standard-API für Multicore-Prozessoren soll es Programmieren ermöglichen, die Leistung moderner Prozessoren mit mehreren Kernen besser auszunützen. Die Arbeit mit Datei-Systemen soll eine umfassendere I/O-Schnittstelle erleichtern, mit der auf eine grössere Palette von Datei-Attributen zugegriffen werden kann und die im Falle eines Fehlers mehr Information bereitstellt. Weitere Neuerungen betreffen unter anderem Netzwerk- und Sicherheits-Funktionalitäten und den Support von Unicode 6.0. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Hausmitteilung: 1 Jahr nach unserem Relaunch

Wir gingen heute vor einem Jahr mit der neuen Website live. Was ist in dieser Zeit geschehen?

publiziert am 31.1.2023 1