Das ist Swisscoms Gigabit-Internetbox

13. September 2013, 15:16
  • telco
  • glasfaser
  • swisscom
image

Swisscom hat gestern nicht nur angekündigt, dass bis Ende Jahr im Internet Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde --http://www.

Swisscom hat gestern nicht nur angekündigt, dass bis Ende Jahr im Internet Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde möglich sein werden kann man entnehmen, dass die neue "Internet-Box", wie sie Swisscom nennt, verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bietet, so etwa die Einrichtung eines Gäste-WLAN auf Knopfdruck. Zudem lassen sich mit dem Gerät, das über ein Display verfügt, Surfzeiten pro Gerät und Wochentag individuell einstellen.
Wie Swisscom auf Anfrage erklärt, wurde die Box von Swisscom in Eigenregie konzipiert. Man habe dabei auf vier Zulieferer gesetzt: In Bezug auf Hardware sind dies Siligence aus Frankreich und Askey aus Taiwan. Die Software lieferten das französische Unternehmen SoftAtHome sowie Cogniance aus der Ukraine. Produzent der Internet-Box ist Siligence.
Per Ende Jahr ist die Internet-Box für Privatkunden mit Glasfaser-Anschluss erhältlich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom bricht Verhandlungen ab: Müssen 160 Spitäler bald wieder per Papier abrechnen?

Heute können Spitäler elektronisch mit Versicherern und Kantonen abrechnen. Aber wie lange noch? Swisscom Health hat die Verhandlungen mit dem Dienstleister Medidata einseitig abgebrochen.

publiziert am 17.11.2022
image

Linux-Foundation Europe lanciert ambitiöses Telco-Software-Projekt

Im Projekt Sylva soll ein kompletter Open-Source-Stack für europäische Telcos entstehen. Dahinter stehen gewichtige Branchenplayer.

publiziert am 16.11.2022
image

Telekom-Störungen sollen schneller erfasst werden

Der Bundesrat will die Sicherheit von Fernmeldenetzen verbessern. Telcos müssen bei Störungen die Nationale Alarmzentrale informieren, Internet-Anbieter besser vor Manipulationen schützen.

publiziert am 16.11.2022 1
image

Orange verstärkt sich im Bereich Cybersecurity

Orange Cyberdefense, ein Tochterunternehmen des französischen Telcos, hat die Cybersecurityspezialisten SCRT und Telsys aus der Westschweiz akquiriert.

publiziert am 14.11.2022