Das Microsoft NAV in der Cloud kommt sehr bald

14. März 2018 um 16:30
  • business-software
  • microsoft
  • erp/crm
  • schweiz
image

"Microsoft Dynamics 365 Business Central" heisst nun das Cloud-ERP für KMUs, das seit einiger Zeit und dem Projektnamen "Tenerife" gehandelt wurde.

"Microsoft Dynamics 365 Business Central" heisst nun das Cloud-ERP für KMUs, das seit einiger Zeit und dem Projektnamen "Tenerife" gehandelt wurde.
Natürlich gibt es nicht bloss einen netten Namen, sondern erste Andeutungen zu Funktionsumfang, Pricing und Verfügbarkeit der Lösung.
Und was kann diese konkret? "Business Central bietet Unternehmen eine einheitliche End-to-End-Lösung für die Verwaltung von Finanzen, Operations, Vertrieb und Kunden-Services sowie die Möglichkeit, leicht von einer Einstiegs-Abrechnungs-Lösung oder einem älteren ERP-System auf ein aktuelles zu wechseln“, so Microsoft in einer Ankündigung.
Es sei eine Weiterentwicklung der Dynamics NAV ERP-Plattform, im Wesentlichen ein modulbasiertes NAV in der Cloud, gehostet von Microsoft und durch Cloud-Service-Partner (CSP) verkauft.
Microsoft bringt die Lösung in den Versionen "Essential" und "Premium", so die Website. Erstere soll ab 70 Dollar per User und Monat kosten, so die noch rudimentäre Microsoft-Produkt-Website, es gebe zudem eine Team-Member-Variante.
Erhältlich sein soll "Business Central" bereits ab 2. April via die Channel-Partner auch in der Schweiz. Zumindest besagt dies ein weltweiter Blogpost.
Microsoft Schweiz antwortete auf Fragen von inside-channels.ch nur, "zu diesem Zeitpunkt können wir keine weiteren Details mitteilen", sondern erst beim Produktlaunch am 2. April.
"Erweitern Sie Ihre Lösungen mithilfe von Microsoft Dynamics 365-Anwendungen, PowerApps und Microsoft Flow", charmiert Microsoft mögliche Kunden wie CSPs. Zudem könnte man die direkte Bereitstellung, Abrechnung und Unterstützung von Microsoft Cloud-Diensten nutzen. "Erweitern Sie Funktionen wie Lohnbuchhaltung, Bankwesen und E-Commerce mit robusten APIs und Connect-Apps. Fördern und forcieren Sie die Nachfrage bei Nutzern von Office 365, Dynamics 365 und Power BI", so die Redmonder.
Geplant seien grössere Updates der Launchversion alle sechs Monate, der erste noch 2018. Zudem sollen Custom Extensions für NAV 2018 auch bei "Business Central" laufen, schiebt 'ZDNet' nach.
'Redmond Channel Partner' erwartet, dass Microsoft diesen Frühling, also bald, auch das Dynamics 365-Modell überarbeitet, um seine verschiedenen Angebote zu straffen. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Abacus baut Stellen in Biel ab

Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

publiziert am 21.2.2024 1
image

Peter Amrhyn wird CEO von Swisscom Trust Services

Nik Fuchs gibt die Leitung der Sparte für elektronische Unterschriften im März ab. Seine Position übernimmt der ehemalige CTO Peter Amrhyn.

publiziert am 20.2.2024
image

Temenos steigert Gewinn und wehrt sich gegen Vorwürfe

Der Genfer Bankensoftware-Hersteller kommt trotz guten Zahlen nicht zur Ruhe. Gegen die schweren Vorwürfe soll eine Untersuchung eingeleitet werden.

publiziert am 20.2.2024
image

CRM-Anbieter BSI wächst zweistellig

Die Schweizer Softwarefirma hat die Umsatzgrenze von 100 Millionen Franken geknackt. Im laufenden Jahr will BSI vermehrt in KI-gesteuerte Branchenlösungen investieren.

publiziert am 14.2.2024