Das Rote Kreuz voipt

25. April 2007, 14:25
  • telco
image

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) hat eine VoiP-Telefonanlage des Dortmunder Kommunikationsspezialisten Swyx eingeführt.

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) hat eine VoiP-Telefonanlage des Dortmunder Kommunikationsspezialisten Swyx eingeführt. Die Software-Telefonanlage SwyxWare arbeitet in dem vorhandenen Datennetzwerk des SRK mit den Serveranwendungen. Damit entfällt der Erwerb neuer Telekommunikations-Hardware. Zum Volumen des Projekts ist nichts bekannt.
SRK-CIO Benno Stucki sagt: "Die Anlage läuft stabil und ist einfach zu bedienen, wodurch auch die Akzeptanz bei den Mitarbeitern sehr hoch ist." Die meisten Telefonie-Funktionen werden von den Mitarbeitenden bereits genutzt. Die Telefon-Anlage soll künftig weiter ausgebaut werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022