Das WEF lässt sich im Silicon Valley nieder

11. Oktober 2016, 13:36
  • innovation
  • wef
  • blockchain
  • künstliche intelligenz
image

Das World Economic Forum WEF geht nach San Francisco und eröffnet ein "Center for the Fourth Industrial Revolution".

Das World Economic Forum WEF geht nach San Francisco und eröffnet ein "Center for the Fourth Industrial Revolution". Dieses soll sich den politischen und regulatorischen Aspekten neuer Technologien widmen, speziell Künstlicher Intelligenz, Blockchain und autonomen Fahrzeugen, so die Agentur 'Reuters'.
"Das Ziel ist es, politische Ansätze zu entwickeln, um die durch neue Technologien geweckten Bedenken auszuräumen", sagte Murat Sonmez, designierter Chef des WEF-Centers. "Viele Richtlinien und Verordnungen wurden geschrieben, bevor das Internet erfunden worden war. Die politischen Entscheidungsträger wissen nicht, was zu tun ist", so der Silicon Valley-Veteran Sonmez.
50 bis 60 Leute werden bis Ende 2017 an etwa zehn unterschiedlichen Projekten arbeiten, kündigte Sonmez an. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

Schweizer IT-Startups sammeln weiterhin fleissig Geld

Im vergangenen Jahr wurden 2 Milliarden Franken in ICT- und Fintech-Startups investiert, was über die Hälfte der Startup-Investitionen hierzulande ausmacht.

publiziert am 26.1.2023
image

Mgmt-Summary: Blockchain

In der Kolumne Mgmt-Summary erklärt Rafael Perez Süess Buzzwords. Heute erklärt er die Blockchain und sagt, dass niemand ein Problem hat, für das diese eine Lösung ist.

publiziert am 26.1.2023