Das Zeitalter des 100-Gigabit-Ethernet beginnt

9. Juni 2009, 12:25
  • rechenzentrum
image

Vorerst bei Telcos. Juniper lanciert die ersten 100 Gbps-Karten für seine Core-Router.

Vorerst bei Telcos. Juniper lanciert die ersten 100-Gbps-Karten für seine Core-Router.
Juniper Networks ist der nach eigenen Angaben erste Hersteller, der eine Router-Interface-Karte für 100-Gigabit-Ethernet (100GE) auf den Markt bringt. Die Karte kann im "T1600" Core-Router verwendet werden, den Juniper 2007 eingeführt hat. Andere Hersteller dürften in den nächsten Monaten mit eigenen 100GE-Produkten nachziehen.
Juniper propagiert 100-Gigabit-Ethernet vorerst vor allem für den Telco-Bereich. Dort soll 100GE Telekommunikationsunternehmen erlauben, die Zahl der Verbindungen in gewissen Bereichen zu reduzieren, obwohl leistungshungrige Anwendungen wie Video und die kommenden Mobilfunknetzwerke der nächsten Generation den Traffic immer weiter steigern werden. Durch weniger Links sollen Netzwerke einfacher gestaltet und Betriebskosten gesenkt werden können.
Zu den ersten Kunden für die 100GE-Karte von Juniper dürfte Verizon gehören. Glenn Wellbrock, bei Verizon für die Architektur und das Design des optischen Netzwerks zuständig, erklärt in der entsprechenden Juniper-Mitteilung, das man bei seinem Unternehmen die optischen Transmissionsysteme bereits für die Unterstützung von 100GE vorbereitet habe. "Was bisher noch fehlte, war aber ein echtes 100GE-Interface für die kundenseitigen Core-Router." Verizon will 100-Gigabit-Ethernet ab dem nächsten Jahr einführen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022
image

Zürcher Gemeinden suchen RZ für Steuersoftware Nest

Rund 50 Zürcher Gemeinden wollen ihre Steuersoftware in ein gemeinsames RZ migrieren und zentralisieren.

publiziert am 14.11.2022
image

AWS eröffnet Schweizer RZs

Die Schweiz ist das siebte europäische Land, in dem AWS Rechenzentren betreibt. Um die 3 Standorte macht der Anbieter ein Geheimnis, bekannt sind sie trotzdem.

publiziert am 9.11.2022 3