Data Migration Service will "partnerfähiger" werden

13. Juli 2018, 11:39
image

Der Kreuzlinger Software-Hersteller Data Migration Services peilt einen --https://www.

Der Kreuzlinger Software-Hersteller Data Migration Services peilt einen potentiell riesigen Markt an: Firmen, die alte ERP-Systeme ablösen und gesetzeskonform "stilllegen" wollen. Der Markt wird von SAP getrieben. Der Walldorfer Softwarehersteller will den Support für die klassischen SAP-Umgebungen per 2023 einstellen. Diese müssen bis dann mit einer neuen Lösung ersetzt werden. Wer nicht endlos Lizenzen bezahlen will, muss eine Lösung für die Daten, die in SAP R/3 und SAP ERP lagern, finden.
DMS will mit der Lösung JiVS ein grosses Stück von diesem Markt abschneiden. Natürlich geht dies für den verhältnismässig kleinen Softwarehersteller nicht im Alleingang, sondern nur mit Partnern. 40 bis 50 neue Partner will DMS im DACH-Raum in den nächsten zwei bis fünf Jahren gewinnen, tönt es selbstbewusst aus Kreuzlingen. Bisher verkauften und implementierten erst grosse Beratungshäuser, insbesondere T-Systems, JiVS.
DMS sucht VARs, die die ganze Wertschöpfungskette abdecken, Implementierungspartner, die Projekte umsetzen, Referral Partner, die Projekte und Aufträge vermitteln und Technologiepartner, die beispielsweise JiVS in einer Cloud betreiben. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Software-Schmiede Magnolia geht an deutschen Investor Genui

Der Basler Anbieter von Content-Management-Systemen hat einen neuen Besitzer gefunden. Mit zusätzlichem Kapital soll das internationale Wachstum von Magnolia angetrieben werden.

publiziert am 10.8.2022
image

Krise bei Avaya manifestiert sich nun auch in schwachen Zahlen

Im letzten Quartal hat Avaya 20% weniger Umsatz als noch vor einem Jahr erwirtschaftet. Das Unternehmen äussert gar Zweifel am eigenen Fortbestehen.

publiziert am 10.8.2022
image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022