Datenschutz-Kampagne NetLa mit einem Meister beendet

12. Dezember 2011, 09:53
  • security
  • schweiz
image

48 Kinder und Jugendliche spielten vergangenen Samstag im Finale um den Meistertitel an der Ersten Schweizer Datenschutz-Meisterschaft.

48 Kinder und Jugendliche spielten vergangenen Samstag im Finale um den Meistertitel an der Ersten Schweizer Datenschutz-Meisterschaft. Nach zwei Stunden stand das Sieger-Team, bestehend aus fünf Kindern unter dem Nickname "Mateo" fest, das im Berner Museum für Kommunikation mit einem Preis und einer Urkunde gekürt wurde.
Quizfragen mit Schwerpunkt Datenschutz standen auf dem Programm: Während vier Wochen lösten die Kinder und Jugendliche Fragen zum Thema Überwachung, Persönlichkeitsschutz sowie Internetnutzung.
Die Datenschutz-Meisterschaft bildete den Abschluss der seit Januar 2011 laufenden NetLa-Kampagne "NetLa – Meine Daten gehören mir!". Anfangs 2011 lancierte der Rat für Persönlichkeitsschutz die nationale NetLa-Kampagne, die Kindern und Jugendlichen spielerisch die Bedeutung des Persönlichkeitsschutzes sowie der Privatsphäre im Internet bewusst machen soll. (hal)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022