Datenschutz und Cloud: Juristen bieten Test für 32 Länder

22. November 2016 um 14:30
  • cloud
  • datenschutz
  • gesetz
  • europa
  • schweiz
image

"Cloud" und "Datenschutz" ist ein Themenkomplex, den Juristen mögen, CIOs, Reseller und Distis hingegen weniger.

"Cloud" und "Datenschutz" ist ein Themenkomplex, den Juristen mögen, CIOs, Reseller und Distis hingegen weniger. Und wenn es um Gesetze in anderen europäischen Ländern geht, wird es rasch komplex, so dass sich auch Juristen erst in die Rechtsgrundlagen einlesen müssen.
Aber Abhilfe scheint nun vorhanden: 44 Anwälte aus 32 Ländern von der Türkei über Schweden bis zur Schweiz haben sich zusammengetan, um den Gang in die Cloud juristisch zu erleichtern. Zusammen mit Eurocloud Austria - Verband der österreichischen Cloud Computing-Industrie und Mitglied des paneuropäischen Eurocloud-Netzwerks - haben sie eine Plattform namens Cloud Privacy Check (CPC) aufgebaut.
CPC ist eine kostenlose Online-Plattform und erläutert 32 unterschiedliche europäische Datenschutz-Gesetze nicht nur in verständlicher, sondern auch in vergleichbarer Form.
Die Plattform besteht aus einer Art Test, bei dem man in maximal vier Schritten selbst Action Items identifizieren und die nötigen juristischen Schritte definieren kann. Beispielsweise: Falls eine Drittpartei Personendaten verarbeiten oder auf diese zugreifen kann, so muss man klären, ob die Daten das Land des Kunden verlassen, oder nicht. Dies definiert dann notwendige Folgehandlungen.
Dazu gehörig ist eine "juristische Werkzeugkiste", wenn sich ergibt, dass man juristische Fragen klären muss beim Auslagern von Daten ins Ausland oder falls man Subcontractor einbinden will.
Der CPC deckt auch Schweizer Verhältnisse ab, ein spezialisierter Schweizer Jurist war daran beteiligt. Ergänzend dazu sind Länderreports verfügbar in 26 Sprachen, die man kostenlos bestellen kann. Sie bieten detailliertere rechtliche Infos aus beispielsweise schweizerischer Sicht. Sie sind wie der Test standardisiert aufgebaut und richten sich an Nicht-Juristen. (Marcel Gamma)
HINWEIS: WER ÜBERLEBT DEN WANDEL? Prominente Channel-Player, Vendors und Newcomer diskutieren an der ersten Schweizer Channel-Arena (26.1.2017 in Aarau). Diskutieren Sie mit Experten auch über "Cloud & Recht: Herausforderungen und Herangehensweisen für Anbieter, Reseller und Distributoren". Tickets (Reseller & Service Providers only) gibt es bei unseren geschätzten Sponsoren und Partnern oder direkt hier.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Epic führt zu Datenschutzdiskussionen am Inselspital

Der Berner Datenschützer äussert sich zum Einsatz des US-Klinik-Informationssystems Epic am Inselspital. Es führt zu einem Paradigmenwechsel, bei dem das Spital nachjustieren musste.

publiziert am 16.5.2024
image

Bis jetzt keine russische Einflussnahme auf Schweizer Urnengänge

Der Bundesrat betont in seiner Antwort auf einen parlamentarischen Vorstoss, verschiedene Massnahmen ergriffen zu haben.

publiziert am 10.5.2024
image

Deutsche Polizeibehörde nutzte Millionen Fotos für Gesichtserkennung

Laut einem Bericht griff das Bundeskriminalamt für Tests einer Software auf eine Polizeidatenbank zurück. Dieses Vorgehen ist umstritten.

publiziert am 10.5.2024
image

Digi, Nano, Bio, Neuro – was konvergierende Technologien können

Forschende rechnen damit, dass Technologien künftig auch den menschlichen Körper durchdringen werden. Sie schlagen deshalb eine internationale Regulierung vor.

publiziert am 7.5.2024