Datenschutzfeinde am Pranger

21. August 2009 um 16:06
  • politik & wirtschaft
  • datenschutz
image

Bereits zum zehnten Mal findet am Samstag, 24.

Bereits zum zehnten Mal findet am Samstag, 24. Oktober die Preisverleihung der Big Brother Awards statt. Mit diesem satirischen "Preis, den keiner will", werden alljährlich die schwerwiegendsten Datenschutzverletzungen an den Pranger gestellt.
Noch bis zum 31. August können Nominationen für einen der Big Brother Awards 2009 eingereicht werden. Wie das Organisationskomitee mitteilt, liegen bereits über 50 Vorschläge für einen Big Brother Award 2009 vor. Zur Auswahl für "den Preis, der keiner will" stehen die Kategorien Staat, Business, Arbeitsplatz und Lebenswerk. Die Sieger erhalten einen "formschönen Betonpokal" ein Zertifikat und eine Erwähnung in der Ehrenliste "Hall of Shame". Daneben wird jeweils ein Publikumspreis für lobenswerten Widerstand gegen Überwachung und Kontrolle verliehen. (bt)
(Disclosure: Der Autor hat vor zwei Jahren den Winkelried-Preis, also den Publikumspreis für lobenswerten Widerstand, gewonnen.)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU-Staaten wollen mehr Überwachung

Viele EU-Länder wollen die End-to-End-Verschlüsselung stark schwächen. Messenger-Dienste sollen zur Überwachung verpflichtet werden.

publiziert am 11.6.2024
image

Bundesrat soll Digitali­sierungs­vorhaben be­schleunigen können

Mit "Fast Tracks" sollen wichtige Projekte in der Verwaltung beschleunigt werden können. Vorgesehen sind interdepartementale Teams und eine unkomplizierte Finanzierung.

publiziert am 11.6.2024
image

E-Banking-App der ZKB zeigte falsche Konten an

Aufgrund einer "kurzzeitigen technischen Störung" zeigte die App teilweise Konten von falschen Personen an. Die Störung ist mittlerweile behoben.

publiziert am 11.6.2024
image

Europas Fesseln der Innovation: der hohe Preis des Digital Services und AI Acts

Eine Lockerung des Digital Services Act und des AI Act könnte dazu beitragen, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Regulierung und Innovationsförderung herzustellen, schreibt KI-Unternehmer Christian Fehrlin in einem Gastbeitrag.

publiziert am 11.6.2024 1