Day-VR: Erik Hansen zur Neuwahl, Ariel Lüdi zur Wiederwahl empfohlen

24. April 2008 um 11:38
  • people & jobs
  • apple
  • siemens
  • verwaltungsrat
image

An der ordentlichen Generalversammlung von Day Software am 15.

An der ordentlichen Generalversammlung von Day Software am 15. Mai in Basel schlägt der Verwaltungsrat Erik Hansen als neues VR-Mitglied des Content-Management-Spezialisten vor. Hansen verfüge über dreissig Jahre Erfahrung in den Bereichen Verkauf, Marketing, Technologie-Entwicklung und Business-Development in der europäischen sowie US-amerikanischen Softwareindustrie, teilte Day heute mit.
Hansen, der dänischer Staatsbürger ist und seit 2007 in der Schweiz lebt, war bis Anfang 2008 Senior Vice President und General Manager EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) beim US-amerikanischen Hersteller von Enterprise-Content-Management-Lösungen Interwoven. Davor war er unter anderem bei Tibco Software, Siemens und Apple beschäftigt.
Der Verwaltungsrat empfiehlt zudem die Wiederwahl von Ariel Lüdi, der die Schweizer Niederlassung des deutschen Softwareherstellers hybris leitet. Er soll für eine Dauer von drei Jahren gewählt werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Europa 3000: Sandra Peier geht

Die ehemalige Geschäftsführerin und heutige Chief Service Officer verlässt das Unternehmen per Ende April. Die Suche nach einer Nachfolge beginnt.

publiziert am 26.2.2024
image

Anzahl IT-Beschäftigte in der Schweiz ist rückläufig

Seit rund einem Jahr geht die Anzahl der Angestellten im IT-Bereich zurück. Das Bundesamt für Statistik erwartet zwar einen Aufschwung, aber gleichzeitig wollen mehr Unternehmen Stellen abbauen.

publiziert am 23.2.2024
image

Calida muss schon wieder neue IT-Leitung suchen

Das Unternehmen schreibt happige Verluste. Auch in der Führungsetage kommt es zu Abgängen, darunter IT-Chefin Hanna Huber.

publiziert am 23.2.2024
image

Abacus baut Stellen in Biel ab

Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

publiziert am 21.2.2024 1