DBI Services ernennt Hueber zum CEO

2. Mai 2017, 09:42
  • people & jobs
  • management
  • geschäftsleitung
image

Der IT-Dienstleister verzeichnet 2016 ein Rekordjahr und ernennt David Hueber zum neuen CEO.

Der IT-Dienstleister DBI Services verzeichnet 2016 ein Rekordjahr und ernennt David Hueber zum neuen CEO.
Der aktuelle COO von DBI Services, David Hueber, wird neuer CEO des IT-Dienstleisters. Er folgt auf Yann Neuhaus, der künftig als Chief Sales Officer den Verkauf leiten und gleichzeitig das Verwaltungsratspräsidium übernehmen wird. Beim Wechsel in der Geschäftsleitung handle es sich um eine "sorgfältig abgewogene Entscheidung, die seit zwei Jahren vorbereitet wurde", teilt das Unternehmen mit.
Huber stiess 2010 als Head of Managed Services zu DBI Services, wie aus seinem LinkedIn-Profil hervorgeht. Im Jahr 2014 wurde er zum COO befördert. Vor seinem Wechsel zu DBI war Hueber unter anderem bei IBM und Trivadis tätig.
DBI meldet Umsatzrekord
Der 2010 gegründete IT-Dienstleister mit Hauptsitz in Delémont und Niederlassungen in Nyon, Basel und Zürich beschäftigt eigenen Angaben mittlerweile 50 Mitarbeiter. DBI zählt Kunden in der Schweiz, in Frankreich und in Deutschland.
Wie auch in den Jahren zuvor konnte DBI im Geschäftsjahr 2016 kräftig wachsen, teilt das Unternehmen weiter mit. Der Umsatz ist um über 30 Prozent auf 8,44 Millionen Franken gestiegen. Das Wachstum sei laut Mitteilung auf die Zunahme von Service Level Agreements und Beratungsdienstleistungen zurückzuführen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023