Deduplizierung, Riesen-VTLs: Storage-News von EMC und NetApp

22. Mai 2007, 11:11
  • storage
  • hitachi
  • netapp
image

Daten-Deduplizierung ist eine der älteren "Versprechungen" der Speichervirtulisierung.

Daten-Deduplizierung ist eine der älteren "Versprechungen" der Speichervirtulisierung. Nun scheint die Technologie, welche die Speicherverschwendung durch die Speicherung vieler Kopien der ewig gleichen Files durch verschiedene User verringern soll, langsam weitere Verbreitung zu finden. Zumindest haben sie immer mehr Hersteller im Angebot und sie wird für immer mehr Systeme erhältlich.
Hitachi bietet zum Beispiel Daten-Deduplizierung für seine neuen USP V-High-End-Systeme an.
Network Appliance hat gestern angekündigt dass seine Deduplizierungstechnologie A-SIS ("Advanced
Single-Instance Storage") nun nicht mehr wie in den letzten beiden Jahren nur zusammen mit Symantecs NetBackup erhältlich ist sondern in Zukunft in die "NearStore" und "FAS" Systeme integriert wird und auch mit Backup-Software anderer Hersteller zusammenarbeiten kann.
EMC lanciert gegenwärtig an der Hausmesse EMC World in Orlando eine ganze Reihe von neuen Produkten im Bereich Backup, Recovery und Archivierung. Neben "HomeBase" für Bare Metal Recovery sowie neuen Versionen von "NetWorker", "RecoverPoint" und "DiskXtender" ist darunter auch die Version 3.7 der Daten-Deduplizierungs-Software EMC "Avamar". Diese unterstützt nun auch EMCs NAS-Systeme (Celerra) sowie VMware-basierte virtuelle Maschinen. Ausserdem soll sie ab 2008 für alle virtuellen Tape-Libraries von EMC verfügbar werden.
Bei den Tape-Libraries lanciert EMC die neue, auf der DMX3-Plattform basierende Serie "Disk Library 6000". Damit, so EMC, habe man nun die "weltweit grössten virtuellen Bandbibliotheken" auf Lager. Das Modell DL6100 mit maximal 1440 Festplatten und RAID5 skaliert auf bis zu 615 Terabyte (komprimiert bis 1,845 Petabyte), das Modell DL6300 mit maximal 2400 Festplatten und RAID1 auf bis zu 584 Terabyte (komprimiert bis 1,752 Petabyte). (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

CSCS: ETH vergibt 30 Millionen "freihändig" an HPE

Zur Speichererweiterung des Shasta Systems des "Alps"-Supercomputers am Hochleistungsrechenzentrum in Lugano hat die ETH einen Grossauftrag vergeben.

publiziert am 14.7.2022
image

ETH sichert sich IBM-Speicherhardware für 32 Millionen

Freihändig hat Big Blue den Kauf und die Wartung von Speicherlösungen zugesprochen bekommen. Laut dem ETH-CIO Rui Brandao handelt es sich um einen Rahmenvertrag ohne Lieferverpflichtung.

publiziert am 11.7.2022
image

Auch der Markt für KI-Hardware wächst

IDC prognostiziert, dass Unternehmen 2021 fast 342 Milliarden US-Dollar für KI-Lösungen ausgeben werden. Am meisten legt der Bereich Hardware zu.

publiziert am 5.8.2021
image

Alle HPE-Storage gibt's künftig im Cloud-Betriebsmodell

Plattform-, Infrastruktur- und Daten-Services: HPE lancierte vor Kunden neue Angebote und kündigte das Aus eines Speichers an.

publiziert am 5.5.2021