Dell baut mit Partnern ein RZ-Netzwerk auf

12. November 2020, 10:56
image

Zusammen mit Fedex und einem RZ-Provider will Dell in den USA ein Netzwerk von Edge-Computing-Standorten aufbauen.

Dell, der Logistiker Fedex und der amerikanische RZ-Provider Switch haben angekündigt, dass sie gemeinsam ein Netzwerk von Multi-Cloud-Edge-Computing-Standorten aufbauen wollen. Damit will man Kunden eine Alternative zum Betrieb eigener Server oder zu den grossen Cloud-Anbietern wie AWS oder Microsoft bieten.
Die Hubs des US-weiten Netzwerks werden in bestehende Fedex-Einrichtungen angesiedelt, mit Dell-Hardware ausgestattet und an bestehende Switch-Rechenzentren angeschlossen werden, teilen die Unternehmen mit. Da die Hubs verteilt seien, würde sich das RZ-Netzwerk für Edge-Computing-Anwendungen wie etwa das autonome Fahren eignen.
Abgerechnet werde nach Nutzung, wie dies auch bei den Hyperscalern der Fall ist. Aber die Kundendaten sollen nicht zentral in grossen RZs gelagert und verarbeitet werden, sondern in über das ganze Land verteilten Standorten. Damit seien die Dienste näher bei den Kunden. Im Fokus stehen laut Mitteilung Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und 5G.

Fedex nutzt den Service für Roboter-Daten

"Edge ist heute ein Buzzword", sagt Dells CTO John Roese zu 'Bloomberg'. "Es wird nicht ein Edge-Modell geben und wir haben noch nicht alle perfekten Antworten gefunden." Das nun angekündigte Modell sei pragmatisch und basiere auf der Realität, fügte der CTO an. Jedes Unternehmen werde in Zukunft eine Hybrid- oder Multi-Cloud-Umgebung unterhalten. 
Fedex sei zugleich Kunde des neuen Service. Der Logistiker wolle das Edge-Netzwerk nutzen, um Daten zu verarbeiten, die von seinen derzeit getesteten Lieferrobotern erzeugt werden, erklärt das Unternehmen.  

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

publiziert am 30.9.2022