Dell: Bieterkampf eingeleitet

25. März 2013, 10:23
  • international
  • dell technologies
image

Michael Dell könnte noch reicher werden, aber seinen Job verlieren.

Michael Dell könnte noch reicher werden, aber seinen Job verlieren.
Die Zukunft des Computerherstellers Dell dürfte in einem Bieterkampf entschieden werden. Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, haben mindestens zwei mögliche Käufer, die Investmentfirma Blackstone und der Grossaktionär Carl Icahn, am letzten Freitag den Dell-Verwaltungsrat darüber informiert, dass sie eine Übernahmeofferte einreichen wollen. Dies wurde heute vom Dell-Verwaltungsrat bestätigt. Nun müssen sich die Kaufwilligen aber sputen: Die Frist zur Einreichung eines konkreten Angebots läuft in drei Tagen ab.
Konkurrenzangebote dürften den Übernahmepreis in die Höhe treiben. Das bisher bestehende Buy-Out-Angebot, das der Dell-Gründer und CEO Michael Dell zusammen mit der Investmentfirma Silver Lake ausgearbeitet hat, entspricht 13,65 Dollar pro Aktie. Die Angebote der Konkurrenten dürften höher liegen, wenn auch vorerst nicht drastisch. Laut Quellen des 'WSJ' werden sie nicht über 15 Dollar pro Aktie liegen.
Ein höherer Übernahmepreis würde auch bedeuten, dass das Vermögen von Michael Dell, dem rund 14 Prozent der Aktien gehören, stärker ansteigt. Gleichzeitig könnte er aber seine Position und die Kontrolle über das Unternehmen Dell verlieren. Beide bekannten Mitbieter scheinen ihre Offerten ohne eine Beteiligung von Michael Dell zu planen, und dürften ihn im Erfolgsfall wohl auch als CEO absetzen wollen.
Für Dell-Angestellte, -Kunden und -Partner wird der sich abzeichnende Übernahmekampf die bereits bestehende Verunsicherung wohl noch erhöhen. Michael Dell und Silver Lake haben zumindest versichert, dass sie nach einem Buy-out keine drastischen Änderungen planen. Was mit Dell unter der Ägide von Carl Icahn oder Blackstone geschehen würde, ist dagegen noch weitgehend unbekannt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Studien zeigen Trägheit bei der Digitalisierung in der Schweiz

Die neuen Technologien werden zwar als Chance verstanden, aber Menschen haben Mühe, beim digitalen Fortschritt mitzuhalten.

publiziert am 4.10.2022
image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1