Dell bringt Public Cloud Storage

19. September 2012, 11:09
  • dell technologies
  • channel
  • cloud
image

Partnerprogramm ist offenbar in Arbeit.

Partnerprogramm ist offenbar in Arbeit.
Still und leise hat Dell einen sogenannten Public Cloud Storage Service lanciert, berichtet die amerikanische Channelpublikation 'CRN.com'. Die Verbreitung überlasse der texanische Konzern zumindest vorerst aber dem Technologiepartner Nirvanix aus San Diego. Von Dell selbst waren dazu dem Bericht zufolge auch keine weiteren Details in Erfahrung zu bringen, lediglich der Vermerk, dass man an einem Partnerprogramm für den Channel arbeite. Wie 'CRN.com' von Dave Hiechel, CEO des Dell-Storage-Partners Eagle Software, erfuhr, habe er den neuen Dell-Service noch nicht gesehen, er wisse nur, dass Nirvanix auch nicht gerade günstig sei.
Der für Marketing zuständige Nirvanix-Vize Steve Zivanic zeigte sich offenbar gesprächiger. Wie er sagte, werde Dell seinen Kunden einen Zugang zum Public-Cloud-Storage-Netzwerk seines Unternehmens anbieten. Dazu gehöre auch der Service, Kunden eine Private Cloud einzurichten, wobei die Daten beim Kunden selbst gehostet werden können, ebenso aber auch in einem Rechenzentrum von Drittanbietern oder von Dell selbst.
Die Storage-Cloud-Lösungen von Nirvanix unterstützen bis zu vier dezentral gehostete Speicherabbilder der Kundendaten, wobei der Preis und der Service-Level (SLA) von der Zahl der Kopien abhängen. Die Höhe der Rechnung, die von Dell gestellt wird, soll wiederum auch von der Grösse des Datenvolumens abhängen. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1