Dell entlässt - sagt aber nicht wieviel

30. August 2013, 14:46
  • international
  • dell technologies
image

Der amerikanische PC-Hersteller Dell soll Mitarbeitende entlassen haben.

Der amerikanische PC-Hersteller Dell soll Mitarbeitende entlassen haben. Laut dem 'Silicon Valley Business Journal' sei aber nicht bekannt, wieviele auf die Strasse gestellt worden sind. Die Betroffenen seien unterrichtet, so die offizielle Stellungsnahme.
Wie 'The Register' seinerseits weiss, wurden 1'000 Dell-Mitarbeitenden im Mohali Callcenter in Indien gekündigt, und das Center auch gleich geschlossen. Weitere Kündigungen sollen kommen. Laut einer ungenannten Quelle des Magazins sollen jeden Mittwoch neue Kündigungen ausgesprochen werden.
Der Grund für diese Kündigungen ist der Wunsch, als Unternehmen wieder rentabler und vor allem effizienter zu arbeiten. Deshalb auch die Idee des Buyouts vom Firmengründer und CEO Michael Dell darüber wird voraussichtlich am 12. September fallen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022
image

EU und Japan beschliessen eine digitale Partnerschaft

Mit der Partnerschaft soll die Zusammenarbeit in einem "breiten Spektrum digitaler Fragen" vorangetrieben und das Wirtschaftswachstum gefördert werden

publiziert am 12.5.2022