Dell hat Kunden betrogen

28. Mai 2008, 13:41
  • international
  • dell technologies
  • gerichtsurteil
image

Am Freitag hat das höchste Gericht des US-Gliedstaates New York den wegen betrügerischer Geschäftspraktiken im Zusammenhang mit Rabatten und Support-Leistungen für US-amerikanische Kunden angeklagten PC-Hersteller Dell verurteilt.

Am Freitag hat das höchste Gericht des US-Gliedstaates New York den wegen betrügerischer Geschäftspraktiken im Zusammenhang mit Rabatten und Support-Leistungen für US-amerikanische Kunden angeklagten PC-Hersteller Dell verurteilt. Richter Joseph C. Teresi sprach von "wiederholtem, trügerischem und rechtswidrigem Handeln".
Dell war vor einem Jahr vom New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo angeklagt worden. Gegenüber dem 'Wall Street Journal' sagte Cuomo gestern, dass Dell viel zu lange Kunden mit versprochenen Support-Leistungen geködert habe, die letztlich nicht erbracht wurden - obwohl Kunden dafür bezahlt hätten. Trotz der Support-Verträge seien Kunden gezwungen worden, die Reparaturen selbst zu bezahlen. Zudem seien Darlehensverträge mit einem sehr hohen Zins von bis zu 20 Prozent geschlossen worden. Cuomo sprach von einem "wichtigen Sieg", der Dell dazu bringen werde, seine Geschäftspraktiken zu ändern.
Der Richter hat noch nicht entschieden, wie hoch die Entschädigungen für die New Yorker Dell-Kunden sein wird. Dell ist verständlicherweise mit dem Entscheid nicht einverstanden und hat eine Berufung nicht ausgeschlossen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Broadcom will bei VMware auf Abo-Modell setzen

Nach der Übernahme von VMware will Chiphersteller Broadcom deren Lizenzen nur noch über einen Subscription-Service verkaufen. Die Preise dürften dadurch steigen.

publiziert am 8.6.2022
image

Millionen-Busse gegen Swisscom bestätigt

Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Weko-Busse in der Höhe von 71,8 Millionen Franken gegen Swisscom bestätigt. Anlass ist die Vermarktung von Sportinhalten im Pay-TV.

publiziert am 8.6.2022
image

Grosse Verspätung für Microsofts neue Exchange-Server-Version

Die Roadmap für die neuste Version von Exchange Server wurde aktualisiert. Der nächste Release ist erst für 2025 vorgesehen.

publiziert am 7.6.2022
image

Kärnten leidet noch immer unter Cyberangriffen

Nach einem Ransomware-Angriff auf das österreichische Bundesland stehen die IT-Systeme der Verwaltung nun unter DDoS-Attacken.

publiziert am 7.6.2022