Dell in Lauerstellung

16. August 2013, 11:53
  • international
  • dell technologies
  • geschäftszahlen
image

Michael Dell dürfte sich freuen - der PC-Bauer muss einen Gewinneinbruch von fast drei Viertel hinnehmen. Wegen dem geplanten und umstrittenen Buy-Out werden keine Geschäfts-Aussichten veröffentlicht.

Michael Dell dürfte sich freuen - der PC-Bauer muss einen Gewinneinbruch von fast drei Viertel hinnehmen. Wegen dem geplanten und umstrittenen Buy-Out werden keine Geschäfts-Aussichten veröffentlicht.
Das Leiden des texanischen PC-Herstellers Dell geht weiter. Das PC-Geschäft läuft nicht mehr rund - die Preise für Personal Computer brechen ein. Und damit auch der Gewinn von Dell. Im abgelaufenen Quartal fuhr der Konzern trotz stabilem Umsatz einen Nettogewinneinbruch ein, und zwar um 72 Prozent auf 200 Millionen Dollar.
Interessanterweise wird das den Gründer und Chef des Unternehmens Michael Dell kaum stören. Sein Plan ist es nämlich, sein Kind von der Börse zu nehmen, um es ohne Druck der Aktionäre zu sanieren. Und das zu einem so tiefen Preis wie möglich. Zurzeit liegt sein Übernahmegebot, zusammen mit der Investmentfirma Silver Lake, bei rund 24 Milliarden Dollar.
Es weht aber ein starker Gegenwind, kritisierte den gebotenen Preis. Er drängt auf einen Aktienrückkauf.
Noch weiss man nicht, wie es mit Dell weitergehen wird. Das letzte Wort werden die Aktionäre haben. Die Aktionärsversammlung ist auf den 12. September terminiert - wurde aber bereits drei Mal verschoben. Angesichts dieser Unsicherheiten gibt Dell keinen Ausblick auf das laufende Geschäftsquartal - das Management stand auch nicht für Nachfragen zur Verfügung. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Mutmasslicher Cyberangriff auf den Vatikan

Russische Hacker sollen verschiedene Websites des Zwergstaates angegriffen haben, weil der Papst den Angriffskrieg in der Ukraine als "grausam" bezeichnete.

publiziert am 1.12.2022
image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022