Dell pusht den Channel

5. November 2014, 16:21
  • dell technologies
  • storage
image

Als wieder privat geführtes Unternehmen hat Dell an seiner diesjährigen Hausmesse --http://dellworld.

Als wieder privat geführtes Unternehmen hat Dell an seiner diesjährigen Hausmesse Dell World - der Channel mit viel Geld und neuen Finanzierungsmöglichkeiten noch stärker als bisher gefördert werden.
Schon heute würden rund 40 Prozent des Umsatzes über Partner erwirtschaftet, sagte Dells Channel-Chefin Cheryl Cook. Damit habe der Umsatz mit Partnern in nur vier Monaten um sieben Prozent zugelegt. Es sei absehbar, dass der indirekte Vertrieb künftig das Direktgeschäft überflügeln werde. Und Dell wolle eine Plattform für Partner sein, betonte sie, weshalb man die Investitionen in den Channel nächstes Jahr auf 125 Millionen Dollar verdoppeln werde. Umsatzwachstum soll genauso belohnt werden wie Vertriebsausbauten.
Hewlett-Packard (HP), IBM und Lenovo steckten in einem "schwierigen Transformationsprozess", setzte sich Cook von der Konkurrenz ab. Dell hingegen werde beispielsweise das Storage-Geschäft ankurbeln und mit weiteren Aktionen alle Themen rund um die Windows-2003-Server-Migration pushen. Es sollen direkte Accounts an die Partner abgegeben werden und auch Dell-Leads im Enterprise-Umfeld in den Channel wandern. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Klimaschutz wird zum PC-Verkaufs­argument

Die grossen Computerhersteller haben an der CES ihre neusten Geräte vorgestellt. Das Credo bei allen lautet: mehr Nachhaltigkeit.

publiziert am 5.1.2023
image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

HP will bis zu 6000 Stellen streichen

Inflation und sinkende Nachfrage belasten das HP-Ergebnis. Der Konzern will in den nächsten Jahren die Kosten um 1,4 Milliarden Dollar senken. Dazu werden weltweit Stellen gestrichen.

publiziert am 23.11.2022
image

VMware-Übernahme: CEOs der Konkurrenz hoffen auf neue Kunden

Die Chefs von IBM, Nutanix und Scale Computing glauben – oder hoffen, dass den VMware-Kunden unter dem neuen Besitzer die Innovationen zu langsam und die Preise zu hoch werden.

publiziert am 24.10.2022