Dell rüstet sein Edge-Portfolio auf

7. Mai 2021, 12:51
image

Der Tech-Konzern sieht den Netzwerk­rand bei der Daten­analyse als zunehmende Konkurrenz für Public Clouds und RZs.

Dell Technologies hat eine Reihe neuer Lösungen und Partnerschaften vorgestellt, die es Unternehmen erlauben sollen, Daten am Netzwerkrand, dem Edge zu verarbeiten und so Erkenntnisse für ihr Geschäft zu gewinnen. 
Unzählige Sensoren und IoT-Geräte generieren eine stetig wachsende Datenmenge am Netzwerkrand. Richtig genutzt, können sie Unternehmen in die Lage versetzen, Abläufe zu automatisieren, Produkte und Services zu verbessern oder neue Geschäftsmodelle aufzubauen. Laut einer in der Mitteilung zitierten Marktprognose, werden bis 2025 drei Viertel aller Unternehmensdaten ausserhalb von Rechenzentren und Clouds generiert und verarbeitet.
Dell wolle diesen Wandel mitantreiben, heisst es in der Mitteilung. Zu den neuen Lösungen gehören:

  • Eine verbesserte Dell EMC Streaming Data Plattform (SDP), die Echtzeitanalysen am Edge ermögliche. Die Plattform eigne sich, um Datenströme am Edge zu erfassen, zu speichern und auszuwerten.
  • Eine Referenzarchitektur für Edge-Lösungen in der Fertigung, die gemeinsam mit dem Industriespezialisten PTC entwickelt wurde. Diese soll es Unternehmen erlauben, Erkenntnisse aus den Daten von Workstations, Mobilgeräten und anderen Endpoints in Produktionsumgebungen zu generieren. Durch die Integration in die Apex Private Cloud könnten Unternehmen das Edge-Framework auch As-a-Service aufbauen.
Dell sieht zahlreiche Anwendungsfelder für Edge-Infrastrukturen, etwa im Gesundheitswesen, der Industrie, der Logistik und im Handel. Der Edge mache "Rechenzentren und Public Clouds zunehmend Konkurrenz, wenn es darum geht, Erkenntnisse aus Daten zu gewinnen", sagt Jeff Boudreau, Präsident und General Manager der Infrastructure Solutions Group von Dell Technologies.
Auch Gartner schreibt, dass Edge Computing in vielen Branchen zum Einsatz komme. Auf Anbieter-Seite sieht der Marktforscher die grossen Cloud Provider in führenden Rollen. Es sei für Anwender deshalb wichtig, dass sie künftig standardmässig auf eine verteilte Cloud setzen. Edge-Lösungen können zukunftssicherer gemacht werden, so Gartner, indem Anwender auf Partnerschaften und Ökosysteme statt auf einen Ansatz mit nur einem Anbieter setzen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

publiziert am 4.10.2022
image

Studien zeigen Trägheit bei der Digitalisierung in der Schweiz

Die neuen Technologien werden zwar als Chance verstanden, aber Menschen haben Mühe, beim digitalen Fortschritt mitzuhalten.

publiziert am 4.10.2022
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 8
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022