Dell schliesst Fabrik und streicht Stellen

8. Oktober 2009, 14:19
  • international
  • usa
image

Dell will in den USA eine Desktop-Fabrik schliessen und 900 Angestellten auf die Strasse setzen.

Dell will in den USA eine Desktop-Fabrik schliessen und 900 Angestellten auf die Strasse setzen. Schon im kommenden Monat sollen 600 davon entlassen werden. Die Fertigungsstätte in Winston-Salem (North Carolina) soll bis Januar 2010 geschlossen werden.
"Das ist eine schwierige Entscheidung, vor allem für unsere Kollegen in North Carolina – sie ist aber wichtig für das Unternehmen und die Kunden", sagte Dell-Manager Frank Miller.
Dell befindet sich schon lange in einer Krise und hat bereits in den vergangenen Monaten Fabriken geschlossen und in Niedriglohnländer wie Polen verlagert. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022
image

EU und Japan beschliessen eine digitale Partnerschaft

Mit der Partnerschaft soll die Zusammenarbeit in einem "breiten Spektrum digitaler Fragen" vorangetrieben und das Wirtschaftswachstum gefördert werden

publiziert am 12.5.2022