Dell schreibt 1,8 Milliarden Dollar ab

8. Juni 2017, 05:38
  • international
  • geschäftszahlen
image

Dell Technologies hat im ersten Quartal seines neuen Geschäftsjahrs, das am 5. Mai endete, wegen hoher Abschreibungen einen Milliardenverlust verbucht.

Den operativen Verlust nach diesen Abschreibungen beziffert der von Gründer Michael Dell und dem Finanzinvestor Silverlake kontrollierte Konzern auf 1,5 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag in Round Rock im US-Bundesstaat Texas mitteilte. Vor einem Jahr hatte Dell noch einen Gewinn von 55 Millionen Dollar ausgewiesen.
Nach der milliardenschweren Übernahme von EMC musste Dell in dem am 5. Mai endenden Geschäftsquartal rund 1,8 Milliarden Dollar auf Vermögenswerte abschreiben. Ohne diese Abschreibungen und weitere Sondereinflüsse hätte der operative Gewinn laut Dell Technologies 1,2 Milliarden Dollar betragen. Das Resultat ist damit etwas besser als im letzten Quartal, und Finanzchef Tom Sweet zeigte sich zufrieden mit dem Geschäftsverlauf.
Vor allem wegen der EMC-Übernahme sprang der Umsatz im Vorjahresvergleich um 46 Prozent auf 17,8 Milliarden Dollar. (sda/hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

Cisco muss Ziele nach unten korrigieren

Die Covid-Lockdowns in China und der Krieg in der Ukraine machen dem Konzern zu schaffen. Cisco erwartet im laufenden Quartal einen Umsatzrückgang.

publiziert am 19.5.2022
image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022