Dell stösst nun auch Boomi ab

3. Mai 2021, 10:23
image

Der Abbau des Schuldenbergs bei Dell geht weiter. Nun ist mit Boomi das iPaaS-Geschäft verkauft worden.

Für 4 Milliarden Dollar haben die Private-Equity-Firmen Francisco Partners und TPG Boomi von Dell Technologies übernommen. Das schreibt 'Bloomberg'. Erste Hinweise zu der nun offiziell bekannt gemachten Transaktion hatte das Blatt bereits Mitte April 2021 bei der Bekanntgabe des Verkaufs von VMware publiziert.
Dell-COO Jeff Clarke begründet den Verkauf damit, dass man im "Kerngeschäft in den Bereichen Infrastruktur und PC weiter modernisieren und in Bereichen mit hoher Priorität wie Hybrid und Private Cloud, Edge, Telekommunikation und APEX expandieren" wolle.
Ausserdem schreibt Dell, dass es sich um eine Bar-Transaktion handelt, gab ansonsten aber keine weiteren Details zu den Verkaufsbedingungen bekannt. Mitgeteilt wurde nur, dass der Deal bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll.
Boomi ging 2010 zu einem nicht genannten Preis an Dell und bedient nach eigenen Angaben mit seinem Integration-Platform-as-a Service-Angebot (iPaaS) zur Integration verschiedener Cloud-Plattformen heute mehr als 15'000 Kunden.
Dell schiebt hauptsächlich seit der Übernahme von EMC im Jahr 2016 einen Schuldenberg von 42 Milliarden Dollar vor sich her. Zu dessen Abbau dürfte nach dem Verkauf der Security-Sparte RSA im letzten Jahr und kürzlich von VMware nun auch der Boomi-Verkauf beitragen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1