Dell stolz auf eigenes Partnerprogramm

16. Februar 2009, 15:43
  • dell technologies
  • channel
image

Fast zwei Jahre nach der Ankündigung des Aufbaus eines indirekten Verkaufskanals zählt der texanische PC-Hersteller Dell bereits 15'000 Business-Partner im Raum EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika).

Fast zwei Jahre nach der Ankündigung des Aufbaus eines indirekten Verkaufskanals zählt der texanische PC-Hersteller Dell bereits 15'000 Business-Partner im Raum EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika). In den vergangenen Monaten hat Dell sein Partner-Netzwerk kontinuierlich ausgebaut und auch in der Schweiz gibt es mittlerweile einige registrierte Dell-Wiederverkäufer. Wie viele genau, ist nicht bekannt. "Dell veröffentlicht keine länderspezifischen Zahlen im Hinblick auf die Anzahl der Channelpartner", heisst es auf Anfrage.
Das Partnerprogramm "PartnerDirect" sei ein voller Erfolg, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Nach dem Start von PartnerDirect in den USA im Dezember 2007 wurde das Channelprogramm zwei Monate später in Europa eingeführt. Von den 15'000 Registered Partnern haben über 100 die oberste Partnerstufe Certified Partner. Weltweit hat Dell heute über 35'000 Registered Partner, die das Partnerportal in 148 Ländern und 19 verschiedenen Sprachen nutzen können. Informationen für potenzielle Reseller gibt es unter http://www.dell.ch/partner. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Widerstand gegen RZ-Grossprojekt in Saint-Triphon

Das Projekt für ein Rechenzentrum im kleinen Waadtländer Dorf wird von Umweltverbänden und Anwohnern angefochten.

publiziert am 23.5.2022
image

UMB integriert Schwester­firmen

Die Namen Alphatrust, Ngworx und Swisspro Solutions verschwinden vom Markt. 2023 werden über 800 Mitarbeitende unter dem Dach von UMB agieren.

publiziert am 23.5.2022
image

Broadcom überlegt sich Kauf von VMware

Laut Berichten sind erste Gespräche im Gang. Möglicher Kaufpreis: bis zu 50 Milliarden US-Dollar.

publiziert am 23.5.2022
image

Alltron: Hersteller garantieren keine Stückzahlen, Verfügbarkeit verschärft sich weiter

Andrej Golob, seit über einem Jahr CEO bei Alltron, spricht im Interview über die anstehenden Herausforderungen für Distis und seine ehrgeizigen Pläne in der Romandie.

publiziert am 20.5.2022