Dell und Stadt Zürich verärgern PC-Händler

3. Januar 2008 um 13:32
  • e-government
  • dell technologies
  • zürich
image

24'000 Angestellte der Stadt Zürich erhalten pro Jahr einen PC oder ein Notebook von Dell mit 40 Prozent Rabatt.

24'000 Angestellte der Stadt Zürich erhalten pro Jahr einen PC oder ein Notebook von Dell mit 40 Prozent Rabatt.
Der 'Blick' hat am vergangenen Samstag publik gemacht, dass sämtliche 24'000 Angestellten der Stadt Zürich mit der Novemberlohnabrechnung "ein unschlagbares Angebot" erhalten haben: Sie können bis 2011 jedes Jahr einen PC oder ein Notebook von Dell mit 40 Prozent Rabatt kaufen. Damit verärgern Dell und die Stadt Zürich die PC-Händler, die weniger Geräte verkaufen werden. Denn viele Beamte dürften die Geräte nicht für sich, sondern für Freunde und Bekannte kaufen.
Das Mitarbeiter-Angebot der Stadt Zürich wird laut 'Blick' in einem Brief von FDP-Stadtrat Martin Vollenwyder angepriesen: "Benötigen Sie privat einen neuen PC? Dann können Sie von der neuen IT-Strategie unserer Stadtverwaltung profitieren", schreibt der Vorsteher des Finanzdepartements laut 'Blick' an die Mitarbeiter der Stadt.
Dell hat Anfang November einen 19-Millionen-Auftrag der Stadt Zürich gewonnen. 17'000 Arbeitsplätze der Stadt werden mit neuen Rechnern bestückt. Drucker und Beamer werden auch geliefert. Daniel Heinzmann, Direktor der Abteilung "Organisation und Informatik" der Stadt Zürich, sagte im 'Blick': "Das Mitarbeiterangebot machte Dell von sich aus. Wir haben diese Initiative begrüsst." Er könne die Aufregung nicht verstehen: "Der Markt wird spielen. Am Schluss profitieren alle von tieferen Computerpreisen", wird er zitiert. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenfeld ebnet den Weg für die IT-Auslagerung

Ohne Gegenstimme bewilligt das Stadtparlament das Outsourcing. Der Auftrag wurde bereits an Abraxas vergeben.

publiziert am 23.2.2024
image

Podcast: Der Wandel der E-Signatur – von Smartcard bis Cloud

In der heutigen Episode reden wir mit Freddy Kaiser über die Entwicklung der E-Signatur, den technischen Wandel und die Digitalisierung in der Schweiz.

publiziert am 23.2.2024
image

Bis 2025: 40'000 Arbeitsplätze beim Bund werden auf M365 migriert

Nach Abschluss der ersten Pilotphase mit rund 130 Nutzerinnen und Nutzern folgt nun die zweite Pilotphase mit einer Einführung bei zwei Verwaltungseinheiten. Danach wird die ganze Bundesverwaltung migriert.

publiziert am 22.2.2024 4
image

Bern will Datenmanagement verbessern

Die Stadtregierung beantragt 1,4 Millionen Franken für das Programm "Data Excellence". Der digitale Service Public soll damit ausgebaut werden.

publiziert am 22.2.2024