Dell will kein Cloud-Provider sein

21. Mai 2013, 13:30
  • services
  • channel
  • strategie
image

Dell gibt das Cloud-Service-Geschäft auf und überlässt es Partnern.

Dell gibt das Cloud-Service-Geschäft auf und überlässt es Partnern.
Viele grosse Anbieter von Hard- und Software für Rechenzentren bieten auch eigene Cloud-Services aus eigenen Rechenzentren an, und konkurrenzieren damit teilweise Partner, die dasselbe tun. Für Dell-Partner soll dies allerdings in Zukunft nicht so sein: Dell hat gestern angekündigt, auf eigene Infrastructure-as-a-Service- und andere Public-Cloud-Services verzichten zu wollen. Bereits bestehende Infrastructure-as-a-Service-Angebote von Dell in den USA und in der Region EMEA werden aufgegeben. Auch auf die bisher geplante Entwicklung von weiteren Services wie Online-Storage will Dell verzichten.
Dell will stattdessen strikt indirekt vom Cloud-Boom profitieren, und das Direktgeschäft als Provider Partnern überlassen, die auf Dell Hard- und Software basierende eigene Infrastrukturen betreiben. Das dafür neu geschaffene "Dell Cloud Partner Program" startet mit drei Partnern, den nordamerikanischen Cloud-Providern Joyent, ScaleMatrix und Zerolag.
Für Europa hat Dell noch keine konkreten Namen von Cloud-Partnern bekannt gegeben. In der Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) seien die lokalen Bedürfnisse und Gesetzgebungen wesentlich diverser, als in Nordamerika, so Dell in einem Blogeintrag. Um Kunden in der Region auch lokal gehostete Cloud-Services anbieten zu können, werde man in Schlüsselländern zertifizierte Cloud-Partner über das "Global Services Provider"-Programm etablieren. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022