Dells erster Zukauf nach dem Delisting: Analyse-Software

24. März 2014, 14:57
image

Seit Ende 2013 ist Dell nicht mehr an der Börse gelistet.

Seit Ende 2013 ist Dell nicht mehr an der Börse gelistet. Nun hat der texanische Computerhersteller eine erste Übernahme angekündigt, die zeigt, in welche Richtung Dell gehen will. Für eine unbekannte Summe übernimmt Dell den US-Softwarehersteller StatSoft, der von Hamburg aus auch Schweizer Kunden bedient.
Das Flaggschiff von StatSoft heisst Statistica Enterprise. Die Lösung filtert und analysiert Daten aus verschiedenen Quellen und visualisiert sie. Andere IT-Riesen wie etwa IBM oder HP setzen schon lange auf solche Analyse-Software; bei Dell hingegen ist das Thema erst seit dem Zukauf von Boomi Ende 2010 auf dem Radar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023